Algonquin will trotz des Umsatzrückgangs die Dividende erhöhen. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Grünstromerzeuger Algonquin leidet unter schlechtem Wetter

Der kanadische Grünstromerzeuger Algonquin Power & Utilities Corp. meldet für das erste Quartal 2020 einen  Umsatzrückgang. Ungünstige Witterungsverhältnisse hätten die Stromproduktion geschmälert, erklärte das Unternehmen. Die Prognose für 2020 hat Algonquin gesenkt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Algonquin hat von Januar bis März 464,4 Millionen US-Dollar umgesetzt, ein Rückgang von 3 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal im Vorjahr. Der adjustierte Gewinn lag bei 103,3 Millionen US-Dollar und wuchs damit zum Vorjahr um 10 Prozent. Die Gewinnkennzahl adjustiertes Funds from Operations (FFO) stieg im Vorjahresvergleich um 3 Prozent auf 179,3 Millionen US-Dollar.

Insbesondere ungünstige Witterungsbedingungen hätten im Berichtszeitraum den Umsatz geschmälert, heißt es von Algonquin. Das Unternehmen hat deshalb seine Prognose für das laufende Jahr leicht gesenkt. Der bereinigte Nettogewinn je Aktie für 2020 soll anstatt zwischen 0,68 und 0,70 US-Dollar nun zwischen 0,65 und 0,70 US-Dollar liegen.

Das Management will trotzdem die nächste Quartalsdividende von 0,12 US-Dollar auf 0,14 US-Dollar erhöhen. Aufs Jahr gesehen soll die Dividende von 0,56 US-Dollar auf 0,64 US-Dollar steigen.

"Wir glauben, dass Algonquin gut positioniert ist, um mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft zurechtzukommen", erklärt Algonquin-Chef Ian Robertson. "Unsere langfristigen Wachstumsaussichten geben uns Zuversicht, die Dividende zu erhöhen." Das Unternehmen plant eigenen Angaben nach bis 2024 Investitionen in Höhe von 9,2 Milliarden US-Dollar. 2020 sollen unter anderem die Energieversorger Bermuda Electric Light Company und New York American Water übernommen werden.

Die Algonquin-Aktie steht momentan an der Frankfurter Börse bei 12,50 Euro (11.5.2020, 8:05 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 0,8 Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 24,2 Prozent im Plus.

Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20 ist die Algonquin-Aktie nach Einschätzung von ECOreporter fair bewertet. Langfristig orientierte Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen.

Ein ausführliches ECOreporter-Porträt von Algonquin können Sie hier lesen.

Algonquin Power & Utilities Corp: ISIN CA0158571053 / WKN A0YDAV

Verwandte Artikel

08.05.20
 >
24.04.20
 >
28.02.20
 >
11.11.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x