Der Baudienstleister Helma Eigenheimbau plant und errichtet energieeffiziente Häuser. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Helma Eigenheimbau meldet neuen Auftragsrekord

Der Baukonzern Helma Eigenheimbau aus Lehrte bei Hannover hat 2021 deutlich mehr Aufträge erhalten als im bisherigen Rekordjahr 2020. Was heißt das für die Aktie?

Eigenen Angaben zufolge verzeichnete Helma 2021 einen Auftragseingang von 446,6 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 312,5 Millionen Euro. Dabei müsse allerdings, so das Unternehmen in einer Mitteilung, berücksichtigt werden, dass es durch den unerwarteten Wegfall der Neubauförderung für das Effizienzhaus 55 zum 31. Januar 2022 zu spürbaren Vorzieheffekten im vierten Quartal 2021 gekommen sei.

Helma schätzt den Wert dieser vorgezogenen Aufträge auf bis zu 45 Millionen Euro. Damit ist der Auftragseingang auch ohne Berücksichtigung der außerplanmäßigen Bestellungen um mindestens 28 Prozent gestiegen. Das Unternehmen hatte mit einem Plus von 20 bis 25 Prozent gerechnet.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

16.11.21
 >
10.12.21
 >
22.12.21
 >
19.01.22
 >
31.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x