Gebäude von S.A.G. Solarstrom in Freiburg. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF, Wachhund

Insolvente S.A.G. Solarstrom AG: Anleihegläubiger erhalten Schlusszahlung

Die S.A.G. Solarstrom AG aus Merzhausen im Hochschwarzwald hatte Ende 2013 Insolvenz angemeldet. Jetzt erhalten Gläubiger der Anleihen 2011/2017 (ISIN DE000A1K0K53) und 2010/2015 (ISIN DE000A1E84A4) eine Schlusszahlung von 18,23 Prozent ihrer festgestellten Forderungen.

Die Zahlungen sollen am 20. Juli geleistet werden. Einschließlich der im Zuge des Insolvenzverfahrens bereits getätigten Abschlagszahlungen beträgt die Gesamtquote damit 44,23 Prozent.

Darüber hinaus werden aus der Liquidation von Tochtergesellschaften noch Erlöse erwartet. Diese sollen im Rahmen einer Nachtragsverteilung ausgeschüttet werden. Die Gesamtquote wird dann voraussichtlich zwischen 45 und 50 Prozent liegen.

Die S.A.G. Solarstrom AG war ein herstellerunabhängige Anbieter von Photovoltaik-Anlagen. Nach der Insolvenzanmeldung wurde das Unternehmen 2014 für 65 Millionen Euro an die SF Suntech Deutschland GmbH veräußert, ein Tochterunternehmen der chinesischen Shunfeng Photovoltaic International.

Verwandte Artikel

18.06.21
 >
11.06.21
 >
27.04.21
 >
04.11.19
 >
12.06.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x