JenaBatteries will noch in diesem Jahr mit dem Vertrieb seiner Batteriesysteme beginnen. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

JenaBatteries Emission 3 – Investition in nachhaltige Energiespeicher mit bis zu 7 % Zins

Die JenaBatteries GmbH hat eine nachhaltige Batterie entwickelt, die keine Metalle als Speichermaterial benötigt. Um die Vorbereitungen für den Markteintritt zu finanzieren, bietet das Unternehmen aus Jena mehrere Nachrangdarlehen mit einen Zinssatz von bis zu 7 Prozent pro Jahr plus einem gewinnabhängigen Bonuszins an. Die Mindestzeichnung beträgt 3.000 Euro. ECOreporter hat sich das Angebot näher angesehen.

Die Emittentin JenaBatteries GmbH hat sich auf perspektivisch großvolumige Batterien spezialisiert, die von Wind- und Solarparks erzeugten Strom (zwischen-)speichern und somit die Energiewende fördern können. Zudem gibt es nach Angaben von JenaBatteries zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten ihrer Batterien, beispielsweise für netzunabhängige Anwendungen, Inselbetrieb und Ladestationen für Elektromobilität.

Das Kapital aus den Nachrangdarlehen soll für die Weiterentwicklung der organischen Redox-Flow-Batterie der Emittentin sowie zum weiteren Ausbau der Testkapazitäten und zur Produktion der Pilotanlagen genutzt werden (unter anderem Aufwendungen für Personal, Teststände, zukünftige Patentanmeldungen), um so 2021/2022 mit dem Vertrieb der Batterie starten zu können.

Wie sind die Geschäfte von JenaBatteries in 2020 und 2021 (bislang) gelaufen? Wie ist das Risiko für Anlegerinnen und Anleger einzuschätzen?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.10.21
 >
14.10.21
 >
22.09.21
 >
19.01.21
 >
02.09.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x