Ladengeschäft von L´Occitane in Frankreich. Der Konzern wächst auch in Krisenzeiten. / Foto: L´Occitane

  Nachhaltige Aktien

L’Occitane erzielt erneut Rekordgewinn

Nach einem sehr guten Geschäftsjahr 2021/22 hat der französische Naturkosmetik-Hersteller L’Occitane auch im ersten Halbjahr 2022/23 (April bis September) einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Wie entwickelt sich die Aktie?

Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr um 29 Prozent zum Vorjahr auf 900 Millionen Euro. Ohne Berücksichtigung der neu hinzugekauften Marken Sol de Janeiro und Grown Alchemist betrug das Umsatzwachstum 5,9 Prozent. Unternehmensangaben zufolge wuchs das Geschäft in den letzten Monaten in allen Regionen und über alle Marken und Vertriebskanäle hinweg.

Der Nettogewinn legte um 5,4 Prozent auf 63,9 Millionen Euro zu. Einen höheren Zuwachs verhinderten der Rückzug aus dem russischen Markt und Kostensteigerungen in allen Bereichen.

L’Occitane bleibt solide finanziert: Vermögenswerten von 3 Milliarden Euro standen Ende September Verbindlichkeiten in Höhe von knapp 734 Millionen Euro gegenüber – mehr als 100 Millionen Euro weniger als ein Jahr zuvor. Für das zweite Halbjahr 2022/23 zeigt sich die Konzernleitung trotz der angespannten globalen Wirtschaftslage „vorsichtig optimistisch“. Eine konkrete Jahresprognose gibt L’Occitane nicht ab.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.08.22
 >
02.08.22
 >
30.06.22
 >
11.05.22
 >
22.03.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x