Ladenlokal von L'Occitane in Frankreich. Der Konzern kommt bislang gut durch die Corona-Krise. / Foto: L'Occitane

  Nachhaltige Aktien

L’Occitane wächst deutlich – wie attraktiv ist die Aktie?

Der französische Naturkosmetik-Hersteller L’Occitane hat weiterhin keine Absatzprobleme und verkauft sogar mehr Produkte als vor der Corona-Krise.

Im Geschäftsjahr 2021/22, das am 31. März endete, setzte L’Occitane 1,8 Milliarden Euro um. Das sind 17 Prozent mehr als im Vorjahr und 12 Prozent mehr als 2019/20. Insbesondere die Marken der Konzerntochter Elemis liefen gut, ihre Umsätze stiegen 2021/22 um 42 Prozent. Regional entwickelte sich der brasilianische Markt mit einem Umsatzplus von 40 Prozent am besten. L’Occitane verkaufte im letzten Jahr ein Drittel seiner Produkte online. Die Zahl der eigenen Filialen in 90 Ländern sank von 1.523 auf 1.490.

Zahlen zum Gewinn veröffentlichte das Unternehmen zunächst nicht. Im ersten Halbjahr 2021/22 hatte L'Occitane seinen Gewinn deutlich gesteigert.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Aktie von L’Occitane steht im Tradegate-Handel derzeit bei 2,79 Euro (11.5.2022, 8:56 Uhr). Nach sehr hohen Zuwächsen zwischen Ende 2020 und Januar 2022 gab die Aktie bis März deutlich nach. Seitdem hat sich der Kurs halbwegs stabilisiert. Auf Monatssicht notiert die Aktie 9 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 3 Prozent verloren. Auf drei Jahre gesehen ist der Kurs um 72 Prozent gestiegen.

L'Occitane bleibt nach Einschätzung von ECOreporter ein Investment mit Risiko. Verschlechtert sich das Konsumklima wie aktuell in Folge des Ukraine-Krieges und der weltweit steigenden Inflationsraten, kann dies Unternehmen wie L’Occitane, die vor allem Luxusgüter anbieten, empfindlich treffen. Hinzu kommt, dass der Konzern seine 110 Filialen in Russland wegen des Krieges schließt und in China wegen der Corona-Lockdowns Umsatzeinbußen wird hinnehmen müssen. L’Occitane betreibt in China mehr als 200 Filialen, das Land ist noch vor den USA der größte Einzelmarkt für den Konzern.

Zudem schwankte der Börsenkurs von L’Occitane in den letzten zehn Jahren stark. Trotz der hohen Kursverluste ist die Aktie derzeit mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18 kein Schnäppchen.

Lesen Sie auch unser Dossier Nachhaltige Gesundheitsaktien: Wo sich jetzt der Einstieg lohnen kann.

L'Occitane International SA: 

Verwandte Artikel

22.03.22
 >
26.01.22
 >
30.01.24
 >
24.08.20
 >
31.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x