Offshore-Windkraftanlagen von MHI Vestas. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

MHI Vestas: Gigawatt-Auftrag aus Schottland – was macht die Vestas-Aktie?

Die Vestas-Offshore-Sparte MHI Vestas soll die Windkraftanlagen für den bislang größten Windpark vor der Küste Schottlands liefern.

Die Projektentwickler SSE Renewables und Total haben bei MHI Vestas für den Windpark Seagreen 114 Windkraftanlagen vom Typ V164-10MW bestellt. Die Anlagen sollen 2021 installiert werden. Nach der Fertigstellung soll Seagreen über eine Stromerzeugungskapazität von 1.075 Megawatt verfügen. MHI Vestas hat mit SSE Renewables und Total auch einen Service- und Wartungsvertrag für den Windpark mit einer Laufzeit von 15 Jahren abgeschlossen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

MHI Vestas ist ein Joint Venture des dänischen Windanlagenbauers Vestas und des japanischen Konzerns Mitsubishi Heavy Industries. Die Vestas-Aktie steht im Xetra-Handel aktuell bei 90,70 Euro (16.6.2020, 10:10 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 6 Prozent im Plus. Auf zwölf Monate gesehen hat sie 15 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter hatte die Vestas-Aktie Mitte Mai hier zum Kauf empfohlen. Seitdem ist der Kurs um 7,7 Prozent gestiegen.

Vestas ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Vestas Wind Systems A/S: 

Verwandte Artikel

04.03.20
 >
05.05.20
 >
19.05.20
 >
14.05.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x