Computerchips von Intel. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Nachhaltige Geldanlage: Intel-Aktie steigt nach guten Zahlen um 5 %

Der US-Chipkonzern Intel hat sein Geschäftsjahr 2019 mit einem starken Quartalsergebnis beendet. Lohnt sich der Einstieg in die Aktie noch?

20,2 Milliarden US-Dollar setzte Intel von Oktober bis Dezember um – 8 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Der Gewinn stieg sogar um 33 Prozent auf 6,9 Milliarden US-Dollar. Im Gesamtjahr 2019 erzielte Intel einen Umsatz von 72 Milliarden US-Dollar, 2 Prozent mehr als 2018. Der Nettogewinn stagnierte bei 21 Milliarden US-Dollar.

Intel führt die Umsatzzuwächse vor allem auf eine höhere Nachfrage nach Chips für Rechenzentren zurück. Außerdem sei das PC-Geschäft im vierten Quartal überdurchschnittlich gut gelaufen. Für 2020 rechnet Intel mit einem Umsatzanstieg auf 73,5 Milliarden US-Dollar.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Analysten hatten schwächere Zahlen erwartet. Die Intel-Aktie ist heute mit einem Plus von 5 Prozent in den Handel an der Börse Frankfurt gestartet und notiert aktuell bei 60,37 Euro (24.1.2020, 9:05 Uhr). Im letzten Monat ist der Kurs um 7 Prozent gestiegen, auf Sicht von zwölf Monaten beträgt der Wertzuwachs 37 Prozent.

Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13 ist die Intel-Aktie immer noch günstig bewertet. Interessierte Anleger sollten dennoch auf Kursrücksetzer warten, bevor sie einsteigen. ECOreporter empfiehlt die Aktie als Langfristinvestment.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Intel Corp.: ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

03.01.20
 >
17.12.19
 >
25.10.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x