Das PC-Chip-Geschäft von Intel ist nicht mehr so lukrativ wie früher - dafür boomt der Bereich Rechenzentrumtechnik. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Intel erhöht Jahresprognose, Aktie nimmt Fahrt auf

Der Chiphersteller Intel hat im dritten Quartal 2019 die Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Aktie legt deutlich zu.

Der US-Konzern erzielte von Juli bis September einen Umsatz von 19,2 Milliarden US-Dollar. Das ist genauso viel wie im guten Vorjahresquartal und 1 Milliarde US-Dollar mehr, als Börsenexperten erwartet hatten. Während das Geschäft mit PC-Komponenten um 5 Prozent zurückging, wuchs das Segment Rechenzentrumtechnik um 4 Prozent.

Der Gewinn des Konzerns fiel mit 6 Milliarden US-Dollar um 6 Prozent niedriger aus als im Vorjahresquartal – mit einem Rückgang in dieser Größenordnung hatten sowohl Analysten als auch Intel selber gerechnet.

Aufgrund der guten Umsatzentwicklung im dritten Quartal hat das Unternehmen seine Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2019 von 69,5 auf 71 Milliarden US-Dollar erhöht.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Intel-Aktie ist heute mit einem Plus von fast 5 Prozent in den Handel an der Börse Frankfurt gestartet und notiert aktuell bei 48,91 Euro (25.10., 8:00 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 1 Prozent an Wert gewonnen, auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 23 Prozent im Plus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 12 ist die Intel-Aktie derzeit günstig bewertet. Aber die Gewinne sind nicht mehr ganz so hoch wie in den letzten Jahren. Im Mai hatte Intel seine Geschäftsprognose für die nächsten Jahre gesenkt (ECOreporter berichtete hier). Zwischenzeitliche Kursrücksetzer sind möglich.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Intel Corp.: ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

15.10.19
 >
07.08.19
 >
24.05.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x