Derzeit ist Tomorrow-Gründer Jakob Berndt nicht nach Lachen zumute. / Foto: Viertel-Vor Magazin, Marcus Werner

  Finanzdienstleister

Neobank Tomorrow entlässt ein Viertel der Belegschaft

Der nachhaltige Smartphone-Banking-Anbieter Tomorrow muss sparen und trennt sich deshalb von einem Viertel seiner rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Als Grund für die Kündigungen nennt Tomorrow auf Anfrage des Magazins „Fonds Professionell“ die „getrübte Gesamtwirtschaftslage“. Jakob Berndt, einer der Gründer des Hamburger Unternehmens, führt in einer Mitteilung aus: „Nur wenn unsere eigene wirtschaftliche Nachhaltigkeit sichergestellt ist, können wir unsere Mission, nachhaltige Finanzen in die Mitte der Gesellschaft zu bringen, weiterverfolgen. Um für den Großteil des Teams im kommenden Jahr Stabilität garantieren zu können, müssen wir deshalb jetzt einen schmerzhaften Schritt gehen.“

Tomorrow hatte sich zuletzt über eine Crowd-Kampagne mehr als 3,5 Millionen Euro frisches Kapital besorgt. ECOreporter berichtete hier.

Verwandte Artikel

30.11.22
 >
25.11.22
 >
11.11.22
 >
10.03.22
 >
19.10.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x