Tomorrow will sich frisches Kapital über die Crowd besorgen. / Foto: Tomorrow

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment, Crowd-Test

Tomorrow Crowdinvesting 3 – sind 15 % Rendite pro Jahr realistisch?

Die Tomorrow GmbH aus Hamburg bietet Finanzdienstleistungen über das Smartphone an. Dieses sogenannte „Smartphone-Banking“ verbindet sie mit nachhaltigen Elementen. Zur Finanzierung benötigt das Unternehmen weiteres Kapital. Anlegerinnen und Anleger können ab 100 Euro Genussrechte zeichnen. Eine zweistellige Rendite pro Jahr bei einer Laufzeit von zehn Jahren ist nach Einschätzung von Tomorrow möglich. Wie läuft es derzeit geschäftlich für das Unternehmen? Wie steht es mit den Risiken?

Anbieterin und Emittentin der Genussrechte ist die 2018 gegründete Tomorrow GmbH aus Hamburg. Das Unternehmen ist keine Bank, sondern ein sogenannter Banking-Anbieter. Geschäftstätigkeit der Emittentin ist die Entwicklung und der Betrieb von Internet-Plattformen und Mobile-Apps sowie technische Dienstleistungen. Tomorrow verbindet die Themen “Mobile Banking“ und “Nachhaltige Finanzen“. Das Unternehmen bietet in Zusammenarbeit mit einem Bankinstitut, der Berliner SolarisBank, Smartphone-Banking für private Kundinnen und Kunden an.

Girokonto nicht mehr kostenlos, erster Aktienfonds

Der Fokus in den ersten Jahren der Emittentin lag laut Anlagebroschüre (Stand: 3.11.2022) auf der Entwicklung eines digitalen und nachhaltigen Girokontos. Es gibt drei Kontomodelle, die inzwischen nicht mehr kostenlos angeboten werden: „Now“ (3 Euro pro Monat), „Change“ (7 Euro pro Monat) und „Zero“ (15 Euro pro Monat). Die Einlagen der Kundinnen und Kunden werden nach Angaben von Tomorrow ausschließlich in nachhaltige Projekte und Institutionen (Green Bonds und Social Bonds) investiert. Mit „Zero“ unterstützen Kundinnen und Kunden laut Anlagebroschüre zudem die langfristige Renaturierung von Ökosystemen, innovative Technologien und klimapolitische Arbeit.

Im Oktober 2022 hat Tomorrow zusammen mit Partnern den nachhaltigen Aktienfonds Tomorrow Better Future Stocks auf den Markt gebracht (ECOreporter wird in Kürze einen Test des Fonds veröffentlichen). Weitere Fondsangebote und andere Produkte sind nach Angaben der Emittentin in der Entwicklung.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

10.10.22
 >
19.10.21
 >
15.10.21
 >
07.11.22
 >
06.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x