Die Februar-Ausschreibung hatte ein Volumen von 100 Megawatt. / Foto: Pixabay

20.02.20 Erneuerbare Energie

Neuer Tiefstwert bei Solar-Ausschreibung – Bayern dominiert

Die Februar-Ausschreibung für Solaranlagen war fast fünffach überzeichnet. Der Wettbewerbsdruck führte dazu, dass der durchschnittliche Zuschlagswert im Vergleich zur Vorrunde wieder auf rund 5 Cent pro Kilowattstunde (ct/kWh) sank. Der niedrigste Gebots- und Zuschlagswert war sogar so niedrig wie bei keiner der seit 2015 durchgeführten Ausschreibungsrunden zuvor.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

16.01.20
Rekordteilnahme bei Solar-Ausschreibung: Energiekontor, Ranft und 7C Solarparken erfolgreich
 >
20.12.19
Ausschreibung Windenergie: ABO Wind und Energiekontor erfolgreich
 >
19.12.19
Bundesnetzagentur erteilt Zuschläge für KWK-Ausschreibungen
 >
04.12.19
Windausschreibungen 2020: Höchstwert 6,2 ct/kWh
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x