Der Windanlagenbauer Nordex erhält eine dringend benötigte Bürgschaft. / Foto: Unternehmen

31.07.20 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nordex erhält Staatshilfe in Millionenhöhe – Aktie im Plus

Der Hamburger Windanlagenbauer Nordex erhält eine Kreditbürgschaft über gut 104 Millionen Euro vom Land Mecklenburg-Vorpommern. Damit soll ein Kredit über 116 Millionen Euro zu 90 Prozent abgesichert werden. Das teilten Finanz- und Wirtschaftsministerium am Donnerstag nach einer Sondersitzung des Schweriner Kabinetts mit.

Insgesamt benötigt das Unternehmen demnach staatliche Bürgschaften für Kredite in Höhe von 350 Millionen Euro. Für die Hälfte davon - 175 Millionen Euro - soll der Bund bürgen, für 116 Millionen Euro das Land Mecklenburg-Vorpommern und für den Rest die Hansestadt Hamburg.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

30.07.20
Nordex beantragt Staatshilfe – Aktie gibt weiter nach
 >
16.07.20
Auftragslage bei Nordex bricht im zweiten Quartal ein
 >
14.07.20
Nordex erhält in Finnland nächsten Großauftrag – lohnt der Einstieg?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x