03.07.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Nordex freut sich über volle Auftragsbücher

Der Hamburger Windanlagenbauer Nordex hat seinen Auftragseingang im zweiten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdoppelt. Der Kurs der zuletzt angeschlagenen Aktie steigt wieder.

Bei Nordex gingen von April bis Juni Bestellungen für Windkraftturbinen mit einer Gesamtleistung von 2 Gigawatt (GW) ein. Im gleichen Quartal 2018 lag der Auftragseingang bei etwas mehr als 1 GW.

Der wichtigste Markt für Nordex sind momentan die USA. Im letzten Quartal gingen aus den Vereinigten Staaten Bestellungen über mehr als 1,1 GW bei dem norddeutschen Unternehmen ein. Nordex zufolge machte die neueste Turbinengeneration Delta4000 34 Prozent der Bestellungen aus den USA aus.

Die Nordex-Aktie ist heute mit einem Plus von knapp 4 Prozent in den Handel an der Börse Stuttgart gestartet und steht aktuell bei 12,74 Euro (03.07., 8:46 Uhr). In den letzten drei Monaten hat die Aktie fast 20 Prozent an Wert verloren, auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 40 Prozent im Plus.

ECOreporter sieht derzeit mehr Potenzial bei den Nordex-Konkurrenten Siemens Gamesa und Vestas. Vestas ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Lesen Sie auch den aktuellen ECOreporter-Windaktien-Überblick.

ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

18.06.19
Nordex sichert sich neuen 300-MW-Auftrag
 >
11.06.19
Nordex: Neuer Auftrag – stabilisiert sich der Aktienkurs?
 >
14.05.19
Nordex meldet Umsatz- und Gewinneinbruch
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x