Windräder von Siemens Gamesa. / Foto: Unternehmen

19.06.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten

Windaktien: Bis zu 20 % Plus seit einem Monat

Manche Windaktien schossen zuletzt in die Höhe, andere gaben nach. Wo lohnt sich noch der Einstieg? Erfahren Sie mehr in unserem Windaktien-Überblick.

Aktien von Windanlagenbauern wie Vestas, Siemens Gamesa und Nordex unterlagen Kurskorrekturen, Windstromerzeuger und -projektierer kletterten steil. Welche Aktie bietet noch Chancen?

Vestas: Gute Aussichten – aber hohe Bewertung

Der dänische Windanlagenbauer Vestas hat im zweiten Quartal Aufträge für die Auslieferung von Windkraftanlagen mit einem Gesamtvolumen von 2,8 Gigawatt (GW) erhalten. Für das Auftaktquartal des Jahres meldete das Unternehmen Aufträge für 3 GW.

Das Vestas-Management erwartet für 2019 einen Umsatz von 10,75 bis 12,25 Milliarden Euro. Laut Analysten-Schätzungen soll der Umsatz von 2019 auf 2020 um 5 Prozent und der Gewinn um 19 Prozent anwachsen. Die Analysten gehen für 2019 im Schnitt von einem Gewinn von ungefähr 785 Millionen Euro aus.

Aktuell steht die Vestas-Aktie an der Börse Xetra bei 76,54 Euro (17.6., 14:28 Uhr). In den letzten sechs Monaten hat sie ein Kursplus von 10 Prozent erzielt. Auf Sicht von einem Jahr ist sie 37 Prozent im Plus.

Die Vestas-Aktie hat beim aktuellen Kurs ein Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 20,6. Angesichts der relativ hohen Bewertung sollten Neueinsteiger die Aktie beobachten. Investierte Anleger bleiben  dabei. ECOreporter bleibt bei der Einschätzung: Die Aktie ist gut, aber nicht mehr günstig. 

Vestas ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

18.06.19
Nordex sichert sich neuen 300-MW-Auftrag
 >
28.05.19
Senvion liefert weitere Windräder für Trianel Windpark Borkum II
 >
16.05.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie ABO Invest: Mehr Strom trotz Windflaute
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x