Hohe Kosten und Hacker haben Nordex im ersten Quartal 2022 zugesetzt. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Nordex tief in den roten Zahlen – Aktie verliert weiter

Dem Hamburger Windturbinenhersteller Nordex haben im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres geringere Installationen und die Produktionsumstellung auf andere Windradblätter zugesetzt. Der Umsatz brach ein, das Unternehmen rutschte tief in die Verlustzone.

Aufgrund eines Hackerangriffs konnte Nordex seine Quartalszahlen zudem nicht pünktlich im Mai vorlegen und büßte deswegen vorerst seinen Platz im Kleinwerte-Index SDAX und dem Technologieindex TecDAX ein. "Der Start in das Jahr 2022 war schwierig und ist sicherlich anders verlaufen, als alle erwartet haben", sagte Firmenchef José Luis Blanco.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

16.06.22
 >
27.05.22
 >
25.05.22
 >
20.04.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x