Die Pacifico Renewables Yield AG will ihren Anlagenbestand weiter ausbauen. / Foto: Unternehmen

  Erneuerbare Energie, Meldungen

Pacifico Renewables: Trotz Wachstum weiter in der Verlustzone

Der Wind- und Solarstromerzeuger Pacifico Renewables Yield hat seine vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 bestätigt und sich erstmals zum Nettoergebnis geäußert – dabei bleibt das Unternehmen aus Grünwald bei München wie erwartet in der Verlustzone. Beim Ausbau des Anlagenbestands zeigt sich das Management optimistisch.

Die Umsatzerlöse erhöhten sich demnach im letzten Jahr um rund 46 Prozent auf 16,2 Millionen Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf Konzernebene betrug 12,6 Millionen Euro, was einem Anstieg von 43 Prozent entspricht. Die EBITDA-Marge lag mit 78 Prozent etwa auf dem Niveau des Vorjahres (79 Prozent). Damit bestätigte das Unternehmen die vorläufigen Zahlen aus dem Mai.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

04.05.21
 >
31.03.21
 >
16.03.21
 >
21.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x