PNE Wind hat zwei Windparks in Schleswig-Holstein ans Netz angeschlossen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

PNE nimmt Windparks in Deutschland in Betrieb

Die PNE AG hat zwei Windparks in Schleswig-Holstein mit einer Gesamtnennleistung von 21 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Die Windparks „Langstedt“ und „Lentföhrden“ wurden von der zur PNE-Gruppe gehörenden WKN GmbH entwickelt. Mit den Parks sind vier Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von zusammen 16,8 MW in den Eigenbestand der PNE-Gruppe übernommen worden, der damit auf 151,6 MW angewachsen ist.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Trotz des geltenden Ausbaumoratoriums in Schleswig-Holstein wurde für beide Windparks Ende 2019 eine Ausnahmegenehmigung erwirkt, wie das Unternehmen mitteilte. Von der Projektentwicklung über die Finanzierung und den Bau bis hin zur Betriebsführung wurden und werden zukünftig alle Leistungen innerhalb der PNE-Gruppe erbracht.

Die PNE-Gruppe hat derzeit laut eigenen Angaben weitere Windparks mit rund 90 MW in Bau, die ebenfalls für den Eigenbetrieb vorgesehen sind. Andere Projekte befinden sich in der Entwicklung sowie in Genehmigungsverfahren. Bis 2023 soll der Eigenbetrieb von Windparks auf bis zu 500 MW ausgebaut werden.

Kooperation mit Bürgern vor Ort

„Die Realisierung des WKN Wertewind-Projektes „Langstedt“ zeigt erneut die erfolgreiche Kooperation der Landeigentümer und Bürger vor Ort mit uns als langfristigem, lokalem Projektpartner. Mit einem fairen Interessensausgleich bei lokaler Wertschöpfung wird gemeinsam Erfolg realisiert“, so Roland Stanze, Geschäftsführer der WKN GmbH.

Die Aktie von PNE Wind notierte am Montagnachmittag im Xetra-Handel bei 7,31 Euro und damit kaum verändert zum Freitag (Stand: 29.3.2021, 16:59 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 2,8 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 90,1 Prozent an Wert gewonnen.

Für ECOreporter bleibt die PNE Wind-Aktie ein Investment mit erhöhtem Risiko. Welche Aktien aus der Windkraftbranche ECOreporter derzeit empfiehlt, lesen Sie im aktuellen Überblick Die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

PNE AG:  ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

Verwandte Artikel

16.02.21
 >
23.12.20
 >
03.12.20
 >
01.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x