Aves One vermietet europaweit mehr als 11.000 Güterwaggons - unter anderem an DHL. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Rhine Rail übernimmt Aves One – was heißt das für Aktionäre?

Mehr als 88 Prozent der Aves One-Aktionäre haben das öffentliche Übernahmeangebot der Rhine Rail Investment AG angenommen. Damit ist der Weg frei für die vollständige Übernahme des Hamburger Waggonvermieters.

Um die Kontrolle über Aves One zu erhalten, benötigte Rhine Rail 85 Prozent des Aktienkapitals. Bis 29. November haben die verbliebenen Aktionäre noch die Möglichkeit, ihre Anteile zum Preis von 12,80 Euro je Aktie an Rhine Rail zu verkaufen.

Die Zweckgesellschaft Rhine Rail gehört dem Vermögensverwalter des Schweizer Lebensversicherers Swiss Life und dem französischen Infrastruktur-Asset-Manager Vauban Infrastructure Partners. Die neuen Besitzer von Aves One wollen mindestens 100 Millionen Euro in das weitere Wachstum des Bahn-Logistikers investieren.

Das Aves One-Management hatte Anlegerinnen und Anlegern im Vorfeld empfohlen, das Übernahmeangebot anzunehmen. Aktuell kostet die Aves One-Aktie im Tradegate-Handel 14,30 Euro, also 1,50 Euro mehr als der Übernahmepreis von Rhine Rail (Stand 16.11.2021, 8:57 Uhr). Wer noch Aktien hält, sollte in Erwägung ziehen, sie jetzt zum guten Börsenkurs zu verkaufen.

Lesen Sie auch unseren großen Eisenbahnaktien-Überblick.

Aves One AG: ISIN DE000A168114 / WKN A16811

Verwandte Artikel

30.09.21
 >
29.09.21
 >
15.09.21
 >
04.11.21
 >
03.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x