SAP-Hauptsitz in Walldorf. Das Unternehmen hat die Erwartungen im zweiten Quartal übertroffen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

SAP mit starkem zweiten Quartal – Aktie auf Rekordhoch

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hat im zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten übertroffen. Das Geschäft habe trotz der Corona-Krise wieder angezogen, wie der Konzern mitteilte.

Dabei profitierte SAP laut eigener Aussage vor allem von einem breiten Produktportfolio, planbaren Umsätzen und einer „beispiellosen Diversifikation im Hinblick auf Branchen und geografische Regionen“.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Umsatz stieg demnach gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozent auf 6,74 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis legte aufgrund von Sondereffekten um 55 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro zu. Währungsbereinigt ergab sich ein Plus von sieben Prozent. Die vollständigen Ergebnisse veröffentlicht SAP am 27. Juli.

„Unsere schnelle Reaktion auf die Krise auf der Kostenseite förderte einen starken Anstieg des Betriebsergebnisses und der Marge", sagte SAP-Finanzvorstand  Luka Mucic.
Besonders gut lief es für den Softwarekonzern im Cloud-Geschäft, die Erlöse lagen hier 21 Prozent über denen des Vorjahres. Im Lizenzgeschäft sanken die Erlöse zwar um 18 Prozent, lagen jedoch weiter deutlich über denen des ersten Quartals 2020.

SAP bestätigten aufgrund des guten Ergebnisses den Ausblick auf das Geschäftsjahr. Dabei geht der Konzern davon aus, dass das Geschäft sich im dritten und vierten Quartal weiter erholen wird.

Die SAP-Aktie stieg nach Bekanntgabe der Zahlen um bis zu 7,9 Prozent zwischenzeitlich auf ein neues Allzeithoch von 139,72 Euro. Aktuell liegt die Aktie im Xetra-Handel 6,93 Prozent im Plus bei 137,70 Euro. Auf Monatssicht liegt die Aktie 7,12 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 4,53 Prozent an Wert gewonnen.

Ein erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 25 ist nicht günstig, angesichts der guten Zukunftsaussichten von SAP aber akzeptabel. ECOreporter empfiehlt die Aktie wie schon in der Vergangenheit weiterhin als mögliches Langfristinvestment.

SAP ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

SAP SE:  ISIN DE0007164600 / WKN 716460

Verwandte Artikel

22.04.20
 >
21.04.20
 >
15.04.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x