Die SAP-Zentrale in Walldorf. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

SAP: Starke Zahlen und Börsenpläne für eine Tochter

Europas größter Softwarekonzern SAP hat seine Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Der Nettogewinn ist im Vorjahresvergleich deutlich gestiegen. Zudem kündigte das Unternehmen überraschend an, seine Tochter Qualtrics an die Börse bringen zu wollen.

Bereits vor zwei Wochen hatte SAP in einer Ad-hoc-Mitteilung Kennzahlen zum starken zweiten Quartal genannt. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent auf 6,74 Milliarden Euro, das Betriebsergebnis aufgrund von Sondereffekten sogar um 55 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro – währungsbereinigt lag das Plus bei immerhin 7 Prozent. Auch die operative Marge verbesserte sich deutlich.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Am heutigen Montag verkündete das Unternehmen nun einen Nettogewinn von 885 Millionen Euro, ein Plus von 52 Prozent gegenüber 2019. Das lag auch daran, dass ein Stellenabbauprogramm vor einem Jahr knapp 200 Millionen Euro gekostet hatte. SAP bestätigte zudem die im April gesenkte Jahresprognose.

Bereits am Sonntagabend kündigte SAP zudem überraschend an, die Anfang vergangenen Jahres für 8 Milliarden US-Dollar übernommene US-Cloudfirma Qualtrics in New York an die Börse bringen zu wollen. Die auf Marktforschungsdaten zum Kundenverhalten spezialisierte Tochter wächst weiter schnell und steigerte ihren Umsatz im zweiten Quartal um 34 Prozent auf 168 Millionen Euro.

Wertvollstes Unternehmen der Dax-Historie

Durch das Marktdebüt gewinne SAP Spielraum für weitere Investitionen, sagte Finanzvorstand Luka Mucic am Montag. Das könnten auch weitere Zukäufe sein. SAP will Mehrheitsaktionär von Qualtrics bleiben.

Im Tradegate-Handel liegt die SAP-Aktie aktuell 1,71 Prozent im Plus bei 139,10 Euro (27.7.2020, 9:34 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie 12,95 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 19,44 Prozent an Wert gewonnen.

Mit einer Bewertung von rund 170 Milliarden Euro ist SAP das bislang wertvollste Unternehmen der Dax-Historie. Gleichzeitig ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 27 zwar nicht günstig, angesichts der guten Zukunftsperspektive von SAP aber noch akzeptabel. Die Aktie ist aus Sicht von ECOreporter ein gutes Lanzeitinvestment.

SAP ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

SAP SE:  ISIN DE0007164600 / WKN 716460

Verwandte Artikel

14.07.20
 >
09.07.20
 >
22.04.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x