Scatec ist besonders in Ländern mit hohen Standortrisiken aktiv. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Scatec zurück in den schwarzen Zahlen – wie attraktiv ist die Aktie?

Der norwegische Grünstrom-Erzeuger Scatec hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 erstmals seit 2018 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Auch der Umsatz konnte gesteigert werden. Allerdings bleiben bei dem ehemals reinen Solar-Projektierer deutliche Unsicherheiten.

Scatecs Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aus der Stromerzeugung hat sich 2021 gegenüber 2020 auf knapp 3 Milliarden Norwegische Kronen mehr als verdoppelt, was laut Unternehmen auf die Übernahme des norwegischen Wettbewerbers SN Power und den Netzanschluss von drei neuen Kraftwerken zurückzuführen ist.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.12.21
 >
23.11.21
 >
14.09.21
 >
04.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x