Nachhaltige Aktien

SMA Solar rechnet mit höheren Gewinnen, Aktie 16 % im Plus

Der Wechselrichterhersteller SMA Solar erwartet, in diesem Jahr ein deutlich besseres Ergebnis zu erzielen als bislang angenommen. An der Börse geht es für das Unternehmen aus dem hessischen Niestetal wieder aufwärts.

Bislang war SMA Solar von einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von minus 30 bis plus 20 Millionen Euro ausgegangen. Jetzt rechnet das Management mit plus 22 bis plus 37 Millionen Euro. Die Begründung: Der Auftragseingang entwickle sich gut, und die zuletzt schwierige Versorgung mit elektronischen Bauteilen laufe wieder besser. Dazu komme ein Sondereffekt im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich aus einem Immobilienverkauf.

Die Nettoliquidität wird nun zum Jahresende bei ungefähr 190 Millionen Euro erwartet. Bisher war SMA Solar von etwa 175 Millionen Euro ausgegangen. Beim Jahresumsatz kalkuliert die Konzernführung aktuell mit 975 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro (zuvor: 900 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro). Der Auftragsbestand lag Ende September bei mehr als 1,2 Milliarden Euro.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der seit August deutlich gesunkene Aktienkurs ist seit Bekanntgabe der neuen Prognose am gestrigen Donnerstag um mehr als 16 Prozent gestiegen und steht aktuell bei 49,90 Euro (28.10.2022, 9:57 Uhr). Im Jahresvergleich hat die Aktie 11 Prozent zugelegt, auf drei Jahre gesehen beträgt der Wertzuwachs 71 Prozent.

Der Wechselrichtermarkt hat großes Wachstumspotenzial. Allerdings konnte SMA Solar in den letzten Jahren keine stabilen Gewinne erzielen, anders als Konkurrenten wie SolarEdge oder Enphase Energy. Nach Einschätzung von ECOreporter eignet sich die Aktie weiterhin nur für sehr risikobereite Anlegerinnen und Anleger mit langem Investitionshorizont.

Lesen Sie auch: Das sind die besten Solaraktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt

SMA Solar Technology AG:

Verwandte Artikel

15.08.22
 >
03.06.22
 >
15.12.23
 >
27.10.22
 >
03.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x