Gibt es doch noch eien Zukunft für das Meyer Burger-Werk in Frankfurt? / Foto imago images,

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Solarkraftwerk soll Meyer Burger-Standort in Sachsen erhalten

Eigentlich ist die Modulherstellung des Schweizer Solarunternehmens Meyer Burger im sächsischen Freiberg Geschichte: Das Werk ist geschlossen, den Mitarbeitenden wurde gekündigt. Doch Pläne für ein Solarkraftwerk sollen jetzt noch einmal Hoffnung machen.

Ein entsprechendes privatwirtschaftliches Projekt, angestoßen vom Landkreis Mittelsachsen, wurde am Freitag vorgestellt, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtete. Das geplante Kraftwerk könnte demnach die 300.000 Einwohner im Landkreis mit Energie versorgen.

"Freiberger Standort von Meyer Burger trotz allem erhalten"

Nach Möglichkeit sollen in dem Solarkraftwerk Hochleistungsmodule von Meyer Burger zum Einsatz kommen und alle anfallenden Arbeiten von Unternehmen aus Mittelsachsen abgewickelt werden. "Es ist im Interesse des Landkreises, den Freiberger Standort von Meyer Burger trotz allem zu erhalten und die Zukunft weiterer regionaler Unternehmen zu sichern", sagte Landrat Dirk Neubauer (parteilos) gegenüber der dpa. Eine Reaktion von Meyer Burger auf die Initiative gab es zunächst nicht.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.04.24
 >
27.03.24
 >
14.03.24
 >
01.02.24
 >
19.04.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x