Im indischen Bundesstaat Gujarat betreiben die Steyler Missionare eine Schule für Kinder der Bhil, einer der größten und ärmsten Ureinwohnergruppen des Landes. Norbert Wolf, Geschäftsführer der Steyler Ethik Bank, war bereits zweimal zu Besuch. / Foto: Unternehmen

16.04.18 Banken-Favorit

Steyler Ethik Bank will mit Geld Gutes schaffen

Als reinrassigen Bioladen hat Geschäftsführer Norbert Wolf die Bank bezeichnet. Nachhaltigkeits-Kriterien sind Standard, und sie geht noch weiter. 

Lange vor anderen hat sich die Bank dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben. Ihre Gründer sind die Steyler Missionare, eine katholische Ordensgemeinschaft, in der sich über 6.000 Patres weltweit in sozialen Projekten engagieren. Mit der Steyler Ethik Bank - Sitz ist in Sankt Augustin bei Bonn - rief der Orden vor rund 50 Jahren ein eigenes Kreditinstitut ins Leben.

Gewinne fließen in soziale Projekte 

"Lange wurde das Wort 'Bank' vermieden, bis 1999 hießen wir Steyler Missionssparinstitut", erklärt Geschäftsführer Norbert Wolf. Von Anfang an gab es aber bestimmte Richtlinien: "Wir machen nicht alles, was die Bankerlaubnis hergibt, sondern wirtschaften solide, benachteiligen niemanden und haben das Wohl unserer Kunden im Blick." 

Was die Bank an Gewinn erwirtschaftet, fließt in soziale Projekte - zusammen mit den freiwilligen Spenden von Kunden und den Erträgen der Stiftungen. Seit der Gründung kamen so fast 100 Millionen Euro zusammen. Dieses Geld soll armen Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern helfen - dort ist das Haupteinsatzgebiet der Steyler Missionare. Sie bauen zum Beispiel Schulen und Krankenstationen und kümmern sich in erster Linie um die ärmsten Bevölkerungsschichten.

Wer leitet die Steyler Ethik Bank?

Sie hat zwei Geschäftsführer: Norbert Wolf hat sich der Förderung von ethischem Handeln im Bankgeschäft verschrieben. Seit seiner Berufung zum Geschäftsführer im Jahr 1997 schärfte er das Profil der Steyler Ethik Bank als nachhaltiges Finanzinstitut.

Geschäftsführer Jürgen Knieps verantwortet seit 2003 die Bereiche Organisation, Rechnungswesen, Risikomanagement, Personalwesen und Revision. Er setzt stark auf soziale Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz: "Wir machen unseren Mitarbeitern regelmäßig Angebote wie Gesundheitstage und Ernährungsberatungen. Zudem engagieren wir uns sehr für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie." Seit 2007 qualifizieren sich zudem sämtliche Kundenberater der Bank als ECOanlageberater.

--- SEITENUMBRUCH ---

Wie nachhaltig ist die Bank?

Klimaschutz, Frieden und Gerechtigkeit - dafür setzt sich die Bank nach eigener Aussage ein. Denn unter Klimawandel und Umweltschäden leiden in der Regel zuerst arme Menschen. Die Steyler wollen ihren Beitrag leisten, um "die Natur und das, was uns in der Schöpfung geschenkt worden ist, auch für die nachfolgenden Generationen zu bewahren". Wiederholt ist die Bank für ihr faires und ethisches Bankgeschäft ausgezeichnet worden - etwa mit dem ECOreporter-Siegel "Nachhaltige Bank"

Auch im eigenen Haus sorgt man dafür, dass der Ressourcen-Verbrauch stetig sinkt, etwa mit Solarpaneelen auf dem Dach, Recycling-Papier und einer Holzpellets-Heizung. Aber, so Geschäftsführer Norbert Wolf: "Wichtiger ist unser Beitrag als nachhaltiger Investor. Wir lenken unsere eigenen Anlagen und die Gelder von Kunden zu Unternehmen, die sich stärker als ihre Wettbewerber um den Schutz der Umwelt bemühen."

Im "Geschäftsbericht der guten Taten" stellt die Steyler Ethik Bank jedes Jahr eine Auswahl an Projekten vor. Zum Beispiel die Steyler Schule in Muvalia, im indischen Bundesstaat Gujarat. Die Steyler Bank-Stiftung hat in den vergangenen Jahren rund 120.000 Euro in den Ausbau investiert. Mehr als 500 Kinder aus Adivasi-Familien, so die Bezeichnung für die indischen Ureinwohner, erhalten dort eine Schulbildung. 

Steyler Bank_Steyler Ethik-Bank_Steyler_Sankt_Augustin
Die Steyler Bank in Sankt Augustin bei Bonn. Die Steyler Ethik Bank in Sankt Augustin bei Bonn. / Foto: Unternehmen / Foto: Steyler Ethik Bank

Welche grünen Finanzprodukte gibt es?

Viele Jahre hat die Steyler Ethik Bank ausschließlich Sparprodukte angeboten. Unter der Führung von Norbert Wolf wandelte sich die Bank zu einem Finanzdienstleister, der die gesamte Palette von Bankdienstleistungen anbietet - vom Girokonto über die Geldanlage und Baufinanzierungen bis hin zur professionellen Vermögensverwaltung.

Dunkelgrün ist beispielsweise der Fonds Steyler Fair und Nachhaltig - Aktien, den ECOreporter in einem Fondstest geprüft hat. Die Grundlage für die nachhaltigen Anlageprodukte bilden die Analysen einer spezialisierten Ratingagentur - so erfährt sie, welche Unternehmen Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit sind. Zusätzlich hat die Bank einen eigenen Nachhaltigkeitsfilter, der neben dem Best-in-Class-Ansatz auch die Verstöße gegen Ausschlusskriterien überprüft.

"Wir investieren zum Beispiel nicht in Unternehmen der Atom-, Kohle- und Rüstungsindustrie. Auch andere umstrittene Geschäftsfelder schließen wir aus. Wir überlassen die Auswahl nachhaltiger Investitionsmöglichkeiten also nicht der Ratingagentur, sondern setzen uns selber intensiv mit den Unternehmen auseinander. Dazu haben wir mit unseren Ethik-Anlagerat ein Expertengremium gegründet, das diese wichtige Aufgabe übernimmt", erklärt Geschäftsführer Wolf.

"Wir sind sozusagen der reinrassige Bioladen. Wir bieten nur Produkte an, die unseren Nachhaltigkeitskriterien genügen und auch ein Siegel besitzen", sagte er im Interview mit "Fonds professionell". 

Steyler Ethik-Netzwerk deckt Missstände auf

Außerdem gibt es ein weltweites Steyler Ethik-Netzwerk: Die Steyler Missionare sind auf jedem Kontinent in insgesamt 80 Ländern tätig. Und in jeder Ordensprovinz gibt es Ordensleute, die sich gezielt für die Themen Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung einsetzen. Diese Leute unterstützen die Arbeit des Ethik-Anlagerates, indem sie soziale und ökologische Missstände aufdecken und dazu Informationen aus erster Hand liefern.  In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Arbeitsrechts- und Umweltverstöße.

"2014 haben wir zum Beispiel aufgrund eines Hinweises durch unsere Rating-Agentur zu einem großen Bergbaukonzern verschiedene Missionare im Amazonasgebiet kontaktiert. Diese haben uns Berichte und Videos geschickt. Sie  belegen, dass das Unternehmen den Ureinwohnern ihr Land und ihre Häuser weggenommen hat und dafür keine angemessene Entschädigung bezahlt hat. Ganze Landschaften wurden dort zerstört, der Grundwasserpegel sank. Das sind gravierende Verstöße gegen die Nachhaltigkeit, die uns dazu veranlasst haben, das Unternehmen aus dem Fonds auszuschließen", so Wolf.

Fazit: Die Steyler Ethik Bank bietet mehr als nur ein "grünes Girokonto". Deshalb ist sie ein ECOreporter-Bankenfavorit.

Verwandte Artikel

05.03.18
Norbert Wolf, Steyler Ethik Bank: "Geld schafft Gutes"
 >
28.02.18
Steyler Stiftungsfonds: "Die Bedürfnisse wandeln sich"
 >
07.02.18
Steyler Ethik Bank berät Fonds in Sachen Nachhaltigkeit
 >
30.11.17
Siegel mit drei Sternen für Steyler Aktienfonds
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x