Triodos-Zentrale im niederländischen Zeist. / Foto: Unternehmen

01.07.20 Finanzdienstleister

Triodos Bank bietet klimaneutrale Depots an

Die Triodos Bank will die Depots ihrer Kunden ab sofort klimaneutral gestalten. Die nachhaltige niederländische Bank ist damit eigenen Angaben zufolge das erste in Deutschland tätige Finanzinstitut, dessen Depots unter dem Strich keine CO²-Emissionen verursachen.

Die Triodos Bank bietet ausschließlich sehr nachhaltige Fonds mit niedrigem CO²-Fußabdruck an. Die Unternehmen im Aktienfonds Triodos Global Equities Impact Fund beispielsweise stoßen laut Triodos im Schnitt 66 Prozent weniger CO² aus als die Unternehmen im Weltaktienindex MSCI World. Um auch das restliche CO² aus den Depots der Kunden zu bekommen, kompensiert Triodos ab sofort diese Emissionen. Dies soll für Anleger nicht mit Kosten verbunden sein.

„Wir wollen mit unserem CO²-neutralen Depot den doppelten Nutzen von nachhaltiger Geldanlage verdeutlichen. Finanzielle Rendite und ein gutes Gewissen sind eben keine widersprüchlichen Ziele“, erklärt Georg Schürmann, Geschäftsleiter der Triodos Bank N.V. Deutschland.

Einen ECOfondstest des Triodos-Aktienfonds Triodos Pioneer Impact Fund können Sie hier lesen.

Verwandte Artikel

03.06.20
Triodos Bank stellt Pacifico Renewables Yield flexible Kreditlinie zur Verfügung
 >
25.08.20
Nachhaltige Banken, ethische Finanzhäuser: Zinsen und Festgeld im Vergleich
 >
24.09.20
Nachhaltige Banken: Die Kontogebühren
 >
29.03.20
Triodos Bank plädiert für Grundeinkommen als Antwort auf Corona-Krise
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x