Hauptsitz von SolarEdge in Herzliya (Israel). / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Trotz Corona: SolarEdge weiter auf Wachstumskurs

Der israelische Wechselrichterspezialist SolarEdge steigerte im ersten Quartal 2020 Umsatz und Gewinn. Die Aktie fällt im heutigen Handel trotz der guten Zahlen um fast 10 Prozent.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

SolarEdge setzte in den Monaten Januar bis März 431,2 Millionen US-Dollar um, ein Zuwachs von 61 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal im Vorjahr. Der Reingewinn belief sich auf 42,2 Millionen US-Dollar und wuchs damit im Vorjahresvergleich um 122 Prozent.

Das Unternehmen erwartet keine nennenswerten Auswirkungen aufgrund der Corona-Pandemie. "Trotz der Pandemie haben wir unsere Produkte an unsere Kunden ausgeliefert. Gegenwärtig arbeiten wir ohne nennenswerte Unterbrechungen weiter", erklärt Zvi Lando, CEO von SolarEdge, in einer Pressemitteilung.

Für das zweite Quartal erwartet SolaEdge einen Umsatz in einer Spanne zwischen 305 und 335 Millionen US-Dollar. Die Brutto-Marge soll zwischen 30 und 32 Prozent liegen.

Die SolarEdge-Aktie verlor trotz der guten Zahlen im heutigen Handel an der Börse Tradegate 9,6 Prozent an Wert. Aktuell notiert sie bei 106,00 Euro (7.5.2020, 10:47 Uhr). Im letzten Monat ist die Aktie um 28 Prozent gefallen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 117 Prozent im Plus.

ECOreporter hatte die SolarEdge-Aktie im Oktober 2018 hier zum Kauf empfohlen. Seitdem ist der Kurs um über 200 Prozent gestiegen.

SolarEdge ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Mittelklasse. Ein ausführliches Unternehmensporträt finden Sie hier.

SolarEdge Technologies Ltd.: ISIN US83417M1045 / WKN A14QVM

Verwandte Artikel

05.05.20
 >
29.04.20
 >
24.04.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x