Die UmweltBank ist Deutschlands einzige börsennotierte Nachhaltigkeitsbank. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten, Finanzdienstleister

UmweltBank setzt Dividendenzahlung aus

Die UmweltBank setzt für 2019 ihre Dividendenzahlung aus. Die nachhaltige Bank aus Nürnberg folgt damit dem Ratschlag der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

"Die Gewinnsituation der Bank und ihre Kapitalausstattung" würden die Ausschüttung einer Dividende zulassen, heißt es von der UmweltBank. Da die BaFin die deutschen Banken aufgefordert hatte, aufgrund der COVID-19-Pandemie mindestens bis Oktober 2020 keine Gewinnausschüttungen vorzunehmen, würde nun aber auch die UmweltBank den 2019 erwirtschafteten Gewinn ins Folgejahr vortragen.

Ursprünglich hatte die UmweltBank geplant, für 2019 eine Dividende in Höhe von 0,33 Euro je Aktie auszuschütten. Das Management der Bank behalte sich jedoch vor, die Dividende zu einem späteren Zeitpunkt auszuzahlen, so die UmweltBank. Die Hauptversammlung soll wie geplant am 25. Juni 2020 stattfinden - allerdings soll sie virtuell durchgeführt werden.

Die UmweltBank-Aktie startete in den heutigen Xetra-Handel mit einem Plus von 1,3 Prozent und notiert nun bei 12,00 Euro (30.4.2020, 9:03 Uhr). In den letzten vier Wochen ist die Aktie um 11 Prozent gestiegen.  In den letzten zwölf Monaten hat sie 22,7 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter hatte die Aktie im Juli 2019 ausführlich analysiert.

Die UmweltBank ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Lesen Sie auch das Unternehmensporträt.

UmweltBank AG: ISIN DE0005570808 / WKN 557080

Verwandte Artikel

30.10.20
 >
18.02.20
 >
11.02.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x