Im ausführlichen Test: RE14 Multi-Asset-Anleihe von reconcept - zu diesem Ergebnis kommt die Analyse der Redaktion. / Foto: Unternehmen

04.11.20 ECOanlagecheck , Windenergie-Investments , Solarenergie-Investments , Genussrechte/Anleihen

Unabhängige Analyse: RE14 Multi-Asset-Anleihe von reconcept im ECOanlagecheck

reconcept will weitere Wind- und Solaranlagen bauen, u.a. auf Zypern. Zur Finanzierung bietet das Unternehmen eine Anleihe mit einem Zins von 4,5 Prozent pro Jahr an. ECOreporter hat das Angebot analysiert. Die Ergebnisse liefern wir Ihnen in einer kompakten Zusammenfassung und als ausführlichen ECOanlagecheck.

Kurzdarstellung

Zins von 4,5 % p.a., Startportfolio vorhanden

Produkt: nachrangige Namens-Schuldverschreibungen (Anleihe)
Emittentin: reconcept 14 Multi Asset-Anleihe GmbH & Co. KG
Handelbarkeit: keine Börsennotierung
Laufzeit: bis 31.12.2024
Zins: 4,5 % p.a.
Mindestbeteiligung/Agio: 5.000 Euro/keins
Emissionsvolumen: bis zu 10 Mio. Euro
Einkunftsart: Einkünfte aus Kapitalvermögen
Branchen: Solarenergie, Windenergie
Investitionsstandorte: Europa
Internet: www.reconcept.de

Anbieterin:

Die 2018 gegründete Emittentin und Anbieterin ist über ihre Gründungsgesellschafterin reconcept consulting GmbH mittelbar ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der reconcept GmbH.

Dazu dient das Geld der Anlegerinnen und Anleger:

Das Anleihekapital soll in den Bau und Betrieb von Projekten aus den Bereichen Wind- und Solarkraft in Europa fließen. Die Emittentin hat bislang eine Windkraftanlage in Brandenburg, die seit Juni 2019 in Betrieb ist, sowie eine Dach-Photovoltaik-Anlage bei Hannover erworben. Darüber hinaus plant die Emittentin, zwei weitere deutsche Windenergieanlagen anzubinden. Zudem hat sich die Emittentin an einer Projektgesellschaft auf Zypern beteiligt, über die sie laut Prospekt insgesamt rund 1,4 Millionen Euro in die Errichtung von Solaranlagen investieren will. Die Nebenkosten der Anleiheemission belaufen sich auf rund 16 Prozent des Anleihekapitals bei Vollplatzierung.

Wirtschaftlichkeit:

Insgesamt kalkuliert die Emittentin laut Prospekt für Ende 2024 mit Veräußerungserlösen für ihre Beteiligungen von zusammen rund 8,84 Millionen Euro, investiert aber prognosegemäß 2019/2020 nur 8,19 Millionen Euro in Beteiligungen. Es ist unsicher, ob die von der Emittentin Ende 2024 zu erzielenden Verkaufserlöse über ihren Einkaufspreisen in 2019/2020 liegen werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.10.20
Unabhängige Analyse: Das Beteiligungsangebot „CAV Sonne und Wind X“ im ECOanlagecheck
 >
01.10.20
reconcept: Positives Halbjahr – aber schwierige Verhandlungen mit indigenen Völkern?
 >
29.09.20
reconcept: Drei neue nachhaltige Angebote
 >
28.09.20
Unabhängige Analyse: Die Anleihe 2020/2025 der SUNfarming GmbH im ECOanlagecheck
 >
16.07.20
Anleihe „reconcept Green Bond I“ mit 6,75 Prozent Zins – und die Risiken?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x