Firmengebäude von Unibail-Rodamco-Westfield in Frankreich / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Unibail-Rodamco-Westfield halbiert Dividende

Der französische Shoppingcenter-Betreiber Unibail-Rodamco-Westfield (URW) zahlt für 2019 eine deutlich reduzierte Dividende. Die Aktie gibt weiter nach.

5,40 Euro je Aktie schüttet URW am 26. März für das letzte Geschäftsjahr aus. Damit liegt die Dividendenrendite des Unternehmens immer noch bei hohen 8,3 Prozent. Ursprünglich hatte URW aber geplant, 10,80 Euro je Aktie an die Aktionäre zu überweisen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Grund für die halbierte Dividende ist die Corona-Krise. URW teilte gestern mit, man wolle in der aktuell unsicheren Situation die Liquidität des Unternehmens stärken, um handlungsfähig zu bleiben. Die Konzernleitung zog auch ihre Geschäftsprognose für 2020 zurück. Die 5,40 Euro je Aktie, die jetzt an die Aktionäre ausgeschüttet werden, sind nach Angaben von URW die Mindestsumme, zu der man als steuerlich begünstigter Immobilien-REIT verpflichtet sei.

Die URW-Aktie hat gestern (23.3.2020) im Tradegate-Handel weitere 2,8 Prozent an Wert verloren und ging mit einem Kurs von 64,00 Euro aus dem Handel. Im letzten Monat hat die Aktie 60 Prozent an Wert verloren.

ECOreporter hatte hier von einem Einstieg in die URW-Aktie abgeraten und vor möglichen Dividendenkürzungen gewarnt.

Unibail-Rodamco-Westfield ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Unibail-Rodamco-Westfield N.V.: ISIN FR0013326246 / WKN A2JH5S

Verwandte Artikel

23.03.20
 >
18.03.20
 >
17.03.20
 >
11.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x