Der ELTIF von Union Investment kann unter anderem in Wind- und Solarparks anlegen. / Foto: Pixabay

  Anleihen / AIF, Fonds / ETF

Union Investment startet Fonds „UniPrivatmarkt Infrastruktur ELTIF“

Der European Long Term Investment Fund „UniPrivatmarkt Infrastruktur ELTIF“ will breit gestreut in Infrastruktur investieren. Dabei wird es sich laut Emissionsdokument insbesondere um Energie-, Transport-, Versorgungs- und Kommunikationsinfrastrukturen sowie soziale Infrastrukturen handeln. Eine Mindestanlagesumme gibt es nicht, der erste Fondsanteil kostet 100 Euro plus bis zu 5 Prozent Ausgabeaufschlag. Private Anlegerinnen und Anleger können den Fonds nach Angaben von Union Investment zunächst bis zum 13. März 2024 zeichnen.

Infrastrukturanlagen, in die die Fondsgesellschaft Union Investment Luxembourg S.A. mittelbar investiert, können Unternehmensangaben zufolge beispielsweise Recyclinganlagen, Datencenter, Wind- und Solarparks oder Kommunikationsnetzwerke sein. Der geografische Schwerpunkt der Investitionen wird laut Emissionsdokument voraussichtlich Europa sein. Das Fondsvermögen kann jedoch auch in Nordamerika und weiteren Industrienationen angelegt werden. Eine Beimischung von Investitionen in Schwellenländern ist ebenfalls möglich.

Beim „UniPrivatmarkt Infrastruktur ELTIF“ arbeitet Union Investment mit Mercer Alternatives zusammen. Union Investment kümmert sich dabei den Angaben nach primär um den Vertrieb, das Liquiditätsmanagement und die Administration. Mercer managt das Portfolio und wählt die Projekte aus.

Wie lange sollten Anlegerinnen und Anleger den Fonds mindestens halten? Welches Renditeziel hat der Fonds? Wie ökologisch und nachhaltig er? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie im Premium-Bereich.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

20.02.23
 >
23.01.24
 >
03.06.24
 >
06.03.24
 >
04.06.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x