Gemüsechips aus dem Sortiment von Hain Celestial. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Vegane Aktie: Hain Celestial will sich gesundschrumpfen

Der nachhaltige US-Lebensmittelhersteller Hain Celestial überlegt, sich von weiteren Unternehmensteilen zu trennen. Was bedeutet das für die Aktie?

In einem Kommentar zu den aktuellen Geschäftszahlen kündigt Hain Celestial an, möglicherweise einen Teil seiner Fruchtsparte sowie sein Segment für Babynahrung zu verkaufen, da die Margen zu niedrig seien.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Konzern hat in den letzten Monaten bereits seine Marken Danival, Casbah, Europe’s Best und Rudi’s Organic Bakery veräußert, um aus den roten Zahlen herauszukommen. Im Ende Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019/20 hatte Hain Celestial erneut einen hohen Nettoverlust eingefahren (ECOreporter berichtete hier).

Die Aktie von Hain Celestial ist heute mit einem Plus von 1,7 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet und notiert aktuell bei 28,64 Euro (8.9.2020, 8:39 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 2 Prozent im Minus. Im Jahresvergleich hat sie 58 Prozent an Wert gewonnen.

Für ECOreporter ist die Hain Celestial-Aktie aufgrund der unsicheren Zukunftsaussichten des Unternehmens ein riskantes Investment.

Lesen Sie auch den aktuellen ECOreporter-Überblick zu veganen Aktien.

Hain Celestial Group Inc.: ISIN US4052171000 / WKN 908170

Verwandte Artikel

08.05.20
 >
01.09.20
 >
24.08.20
 >
05.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x