Mülltransporter von Veolia. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Veolia will Müllentsorgungsbetriebe im Westen Deutschlands verkaufen

Der französische Umweltkonzern Veolia will sich von Teilen seines Abfall-Geschäfts in Deutschland trennen. Die Aktie des französischen Konzerns ist weiterhin im Aufwind.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Veolia wolle sich von Teilen seiner Betriebe im Westen Deutschlands trennen und sich stattdessen künftig auf die Regionen im Norden, Osten und Süden Deutschlands konzentrieren, sagte ein Sprecher des Unternehmens der Recycling- und Entsorgungszeitschrift EUWIND. Gleichzeitig plane das Unternehmen, seine Kernkompetenzen auszubauen.

Nur ein kleiner Teil der Betriebe betroffen – künftiger Fokus auf Kunststoffrecycling

Die Veolia Umweltservice West GmbH mit Sitz in Herford hat aktuell über 20 Entsorgungsbetriebe in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von mehr als 140 Millionen Euro bei einem Gewinn von 3,6 Millionen Euro.

Von den geplanten Verkaufsabsichten sei nur ein "kleinerer Teil" der Betriebe betroffen, der größere verbleibe in der Unternehmensgruppe, sagte der Veolia-Sprecher EUWIND. Schwerpunkt des Unternehmens in Deutschland soll das Kunstoffrecycling sein. Veolia will in diesem Bereich wachsen und weltweit im Jahr 2025 einen Umsatz von 1 Milliarde Euro mit Kunststoffrecycling-Dienstleistungen erzielen.

Gute Zahlen, Aktie im Aufwind

Veolia meldete für die ersten neun Monate 2019 sehr gute Zahlen (mehr können Sie hier lesen). Der französische Konzern setzt zunehmend auf profitablere Geschäftsbereiche wie die Giftmüllentsorgung, das Recycling und die Energieerzeugung aus Abfall und stößt weniger lukrative Unternehmensbereiche ab.

Aktuell steht die Veolia-Aktie bei 22,92 Euro (6.12., 10:29 Uhr). Die Aktie hat sich in den letzten zwölf Monaten gut entwickelt. Das Kursplus liegt bei fast 27 Prozent. Hinzu kommt beim gegenwärtigen Aktienkurs eine Dividendenrendite von etwas über 4 Prozent.

ECOreporter hatte die Veolia-Aktie vor knapp einem Jahr hier empfohlen. Seit der Empfehlung ist sie 25 Prozent im Plus. Auch beim aktuellen Kurs ist die Aktie noch nicht zu teuer.

Lesen auch unseren Überblick zu den Wasserversorgern.

Veolia Environnement S. A.: ISIN FR0000124141 / WKN 501451

Verwandte Artikel

22.11.19
 >
19.10.20
 >
18.10.19
 >
18.10.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x