Veolia ist einer der größten Wasserversorger weltweit. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Veolia führt Kapitalerhöhung durch

Der französische Wasser- und Recycling-Konzern Veolia meldet die Durchführung einer Kapitalerhöhung. Für insgesamt 25 Millionen Euro haben die Mitarbeiter des Konzerns neue Aktien gezeichnet. Die Veolia-Aktie ist immer noch günstig zu haben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Veolia hat die neuen Aktien ausschließlich den 140.000 Mitarbeitern des Konzerns angeboten. 1,44 Millionen neue Aktien hat das Unternehmen im Rahmen der Kapitalerhöhung herausgegeben und das bestehende Aktienkapital damit um 0,25 Prozent erhöht. 42.000 Mitarbeiter haben an der Offerte teilgenommen.

Veolia hatte für die Monate Januar bis September 2019 sehr gute Zahlen vorgestellt (lesen Sie hier mehr). Das Management rechnet damit, die Prognose für das laufende Jahr zu erfüllen und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 3,8 bis 4 Milliarden Euro zu erwirtschaften.

Die Veolia-Aktie startete in den heutigen Handel an der Börse Stuttgart mit einem Kursrückgang von 0,26 Prozent. Sie steht nun bei 22,86 Euro (22.11., 9:05 Uhr).

Die Aktie hat sich in den letzten zwölf Monaten gut entwickelt: Das Kursplus liegt bei 24 Prozent. Hinzu kommt beim aktuellen Kurs eine Dividendenrendite von gut 4,4 Prozent. ECOreporter hatte die Veolia-Aktie vor knapp einem Jahr hier empfohlen. Auch aktuell ist die Aktie noch nicht zu teuer.

Lesen auch unseren Überblick zu den Wasserversorgern.

Veolia Environnement S. A.: ISIN FR0000124141 / WKN 501451

Verwandte Artikel

21.11.19
 >
07.11.19
 >
18.10.19
 >
11.10.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x