Vestas Windturbine: Der tasmanische Windpark wird auf einer 1.200 Hektar großen Kuhweidefläche errichtet. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Vestas erhält 112-MW-Auftrag aus Australien

Vestas punktet mit einem neuen Auftrag aus Australien. Der dänische Windkraftspezialist soll Windkraftanlagen für den Windpark Granville Harbour Wind in Tasmanien ausliefern. Der Windpark hat eine geplante Kapazität von 112 Megawatt (MW). Kunde ist die australische Investmentgesellschaft Palisade Investment Partners.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Auftrag umfasst die Lieferung von 31 Turbinen des Typs V126-3.6 MW, die jeweils eine Leistung von 3,6 MW besitzen. Neben der Bereitstellung der Turbinen wird Vestas die Windkraftanlagen aufbauen und über eine Laufzeit von 25 Jahren warten.  

Der Windpark wird genug Strom für ungefähr 46.000 Haushalte liefern und soll im vierten Quartal 2019 den Betrieb aufnehmen.

Die Vestas-Aktie steht momentan an der Börse Kopenhagen bei 392,60 Dänischen Kronen (DKK), umgerechnet 52,68 Euro (12.7., 10:01 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie des dänischen Windkraftspezialisten um 6,1 Prozent, auf Jahressicht um 36,7 Prozent im Kurs nachgegeben. Zahlreiche Analysten empfehlen die Aktie momentan zum Kauf. Wir haben die Vestas-Aktie mit den Mitbewerbern Siemens Gamesa und Nordex hier ausführlich verglichen.

Vestas Wind Systems A/S:  DK0010268606 / WKN 913769

Verwandte Artikel

06.07.18
 >
02.07.18
 >
27.06.18
 >
22.06.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x