Von Vestas errichteter Windpark in der Nordpfalz. Die Dänen können sich über neue Aufträge freuen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Vestas sichert sich neue Aufträge – Aktie legt zu

Die Vestas Wind Systems A/S hat weltweit neue Aufträge erhalten. Geordert wurden bei den Dänen Lieferung, Installation und anschließende Betreuung von Windkraftanlagen. Auftraggeber und Namen der Projekte hat Vestas größtenteils nicht veröffentlicht – mit zwei Ausnahmen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

So überträgt der Energieversorger Vattenfall in den Niederlanden Vestas das Repowering – also den Austausch alter Windturbinen gegen neue und leistungsstärkere Modelle – für den Windpark Jaap Rodenburg II. Das Projekt hat einen Gesamtumfang von 36 Megawatt (MW) Leistung.

Für den kanadischen Energieversorger Capital Power soll Vestas für zwei Windparks Turbinen mit einer Gesamtleistung von 151 MW liefern. Außerdem ist eine anschließende Betreuung der Windräder durch Vestas für zehn Jahre vereinbart.

Größter Auftrag kommt aus den USA

Der größte neue Auftrag kommt aus den USA. Hier soll Vestas einem unbekannten Auftraggeber für ein nicht genanntes Projekt Turbinen mit einer Gesamtleistung von 278 MW liefern und ebenfalls im Anschluss zehn Jahre betreuen. Weitere Aufträge kommen etwa aus Frankreich (insgesamt 74 MW) und Italien (49 MW).

Die Vestas-Aktie liegt im Tradegate-Handel derzeit mit 1,77 Prozent zum Vortag im Plus und notiert bei 93,00 Euro (1.7.2020, 9:23 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie damit 1,18 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 20,14 Prozent gewonnen.

ECOreporter hatte die Vestas-Aktie Mitte Mai hier zum Kauf empfohlen. Seitdem ist der Kurs um ungefähr 9,5 Prozent gestiegen.

Vestas ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Vestas Wind Systems A/S: 

Verwandte Artikel

01.07.20
 >
30.06.20
 >
16.06.20
 >
05.05.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x