Veolia will weiterhin den Konkurrenten Suez vollständig übernehmen. / Foto: Veolia

  Nachhaltige Aktien

Wasseraktie Veolia: Das Sparprogramm greift

In der ersten Jahreshälfte waren die Geschäfte des Wasser- und Abfallkonzerns Veolia Corona-bedingt eingebrochen. Im dritten Quartal stabilisierte sich die Situation bei dem französischen Unternehmen.

Der Umsatz von Veolia blieb im dritten Quartal stabil zum Vorjahr bei 6,3 Milliarden Euro. Wegen Kostensenkungen als Reaktion auf die Corona-Krise stieg der Nettogewinn um 10 Prozent auf 142 Millionen Euro.

Auf die ersten neun Monate 2020 gesehen ist Veolia mit einem Umsatz von 18,7 Milliarden Euro noch 5,4 Prozent zum Vorjahr im Minus. Beim Gewinn (bis Ende September 149 Millionen Euro) liegt der Konzern fast 70 Prozent unter dem Vorjahreswert. Für das vierte Quartal 2020 erwartet die Unternehmensleitung ähnliche Zahlen wie im gleichen Zeitraum 2019.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.11.20
 >
20.10.20
 >
07.10.20
 >
06.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x