Nel Asa stellt Elektrolyseure zur Produktion von Wasserstoff her. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Wasserstoffaktie: Nel Asa meldet nächsten Auftrag aus Korea

Der norwegische Wasserstoffspezialist Nel Asa hat über seine Tochter Nel Korea eine Bestellung über drei weitere Wasserstofftankstellen in Südkorea erhalten. Der Wert der Bestellung beträgt laut Unternehmen rund 4 Millionen Euro.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

„Dies ist ein weiterer Meilenstein, nachdem wir letzte Woche unsere erste H2-Station in der Provinz Chungbuk in Betrieb genommen haben”, sagt Yong-Kyu Lee, Vertriebsleiter von Nel Korea. Auftraggeber der Tankstellen ist das Hydrogen Energy Network (HyNet), ein Joint Venture von 13 koreanischen Konzernen wie etwa dem Autobauer Hyundai.

HyNet will bis 2022 100 Wasserstofftankstellen in Korea etablieren und diese bis 2029 betreiben. Insgesamt soll es im Land bis 2022 mindestens 300 Wasserstofftankstellen geben.

Im Tradegate-Handel lag die Nel-Aktie am gestrigen Montag bei 1,63 Euro und damit 2,33 Prozent zum Vortag im Minus (8.6.2020, 16:44 Uhr). Auf Monatssicht hat sie 48,13 Prozent gewonnen, im Jahresvergleich notiert die Aktie 133,44 Prozent im Plus. Jüngst hatte das Unternehmen bereits einen Auftrag aus den USA vermeldet.

ECOreporter hat wiederholt über den Höhenflug bei einigen Wasserstoff-Aktien berichtet und von einem Einstieg abgeraten. Ob es für Wasserstoff tatsächlich einen Massenmarkt gibt, ist noch nicht abzusehen. Unternehmen stecken notorisch in den roten Zahlen und haben bereits in der Vergangenheit Aktienrallys mit anschließenden heftigen Kurseinbrüchen erlebt.

NEL ASA: ISIN NO0010081235 / WKN A0B733

Verwandte Artikel

05.06.20
 >
04.06.20
 >
04.06.20
 >
12.05.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x