Zum Portfolio des Wattner SunAsset 10 gehört unter anderem der Solarpark Sülte. / Foto: Wattner

  Anleihen / AIF

Wattner SunAsset 10 kauft großen Solarpark

Wattner SunAsset 10 hat für 3,5 Millionen Euro ein weiteres Solarkraftwerk übernommen. Es handelt sich dabei um die Freiflächenanlage Schwarzheide im südlichen Teil Brandenburgs. Mit einer Nennleistung von knapp 10 Megawatt (MW) ist Schwarzheide der bislang größte Solarpark im Portfolio vom Wattner SunAsset 10.

Die gesetzliche Einspeisevergütung für das im November 2012 in Betrieb gegangene Solarkraftwerk beträgt 12,39 Cent je Kilowattstunde. Die Solaranlage besteht aus kristallinen Solarmodulen von ReneSola und Wechselrichtern von Schneider Electric.

Das Portfolio des SunAsset 10 besteht aktuell insgesamt aus 14 produzierenden Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von rund 57 MW und einem Investitionsvolumen von 29,2 Millionen Euro. Weitere Kraftwerke mit ca. 40 MW Leistung sind nach Angaben von Wattner zur Übernahme vorgesehen.

Zinssatz von 3,4 bis 4,8 Prozent pro Jahr

Die Emittentin Wattner SunAsset 10 beabsichtigt nach eigenen Angaben, mindestens 40 Millionen Euro in Form von qualifizierten Nachrangdarlehen einzuwerben. Das maximale Emissionsvolumen beträgt laut Prospekt 50 Millionen Euro.

Die Laufzeit der Vermögensanlage beträgt noch rund 11,5 Jahre, der minimale Darlehensbetrag liegt bei 5.000 Euro. Der Zinssatz beträgt 3,4 Prozent pro Jahr bis 2030 und 4,8 Prozent pro Jahr ab 2031.

ECOreporter hat das Angebot in einem ECOanlagecheck eingehend analysiert.

Verwandte Artikel

04.05.21
 >
01.04.21
 >
12.07.21
 >
06.05.21
 >
23.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x