Welltower betreibt in erster Linie Seniorenheime, vor allem in den USA, Kanada und Großbritannien. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Welltower: Immobilienverkäufe retten die Jahresbilanz

Der Pflegeimmobilienbetreiber Welltower hat 2020 wegen der Corona-Pandemie Einbußen hinnehmen müssen. Wie entwickelt sich die Aktie?

Das US-Unternehmen erzielte im letzten Jahr im operativen Geschäft einen Umsatz von 4,6 Milliarden US-Dollar – ein Rückgang um 10 Prozent zum Vorjahr. Der Nettogewinn ging von 1,33 auf 1,04 Milliarden Dollar zurück. Darin enthalten sind allerdings Erlöse aus Immobilienverkäufen in Höhe von 1,09 Milliarden Dollar. Ohne diese Sondereinnahmen hätte Welltower rote Zahlen geschrieben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Konzern litt im letzten Jahr unter einer zeitweise niedrigen Auslastung seiner Pflegeplätze und hohen Kosten für Corona-Schutzmaßnahmen. Die Aktie liegt im Jahresvergleich 31 Prozent im Minus. Aktuell kostet sie im Tradegate-Handel 53,10 Euro (Stand 11.2.2021, 9:33 Uhr).

Wie sich die Geschäfte von Welltower in diesem Jahr entwickeln werden, ist unklar – die Aktie eignet sich nach Einschätzung von ECOreporter nur für Anlegerinnen und Anleger mit einem langen Investitionshorizont.

Ein ECOreporter-Porträt von Welltower finden Sie hier.

Welltower Inc: ISIN US95040Q1040 / WKN A1409D

Verwandte Artikel

09.06.22
 >
07.10.20
 >
23.09.20
 >
12.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x