Zentrale von American Water Works in Camden, New Jersey. Der Konzern bleibt hochprofitabel. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Wie aussichtsreich ist die Aktie von American Water Works?

Frisches Wasser wird immer gebraucht, auch in turbulenten Zeiten. Der US-Wasserversorger American Water Works zeigt sich weiterhin unbeeindruckt von der Corona-Krise und konnte in den letzten Monaten Umsatz und Gewinn weiter steigern.

Von Januar bis März setzte der Konzern 888 Millionen US-Dollar um. Im Vorjahreszeitraum waren es 844 Millionen Dollar. Der Nettogewinn stieg von 124 auf 133 Millionen Dollar und lag damit im Rahmen der durchschnittlichen Analystenerwartungen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Aktie von American Water Works kostet im Tradegate-Handel derzeit 130,10 Euro (Stand 5.5.2021, 9:03 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie an der Heimatbörse in New York 3 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 28 Prozent zugelegt. Auf fünf Jahre gesehen beträgt der Wertzuwachs 109 Prozent.

American Water Works steht wirtschaftlich gut da. Ende April kündigte der Konzern an, seine Dividende um fast 10 Prozent zu erhöhen. Das Problem für Neueinsteiger: Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 36 ist die Aktie nicht günstig. Defensive Anlegerinnen und Anleger sollten auf niedrigere Kurse warten, im Februar und März hatte die Aktie zwischenzeitlich etwas nachgegeben. Bei Kursen um die 110 Euro können sich attraktive Einstiegsgelegenheiten ergeben.

Weitere Aktien von Wasserversorgern hat ECOreporter hier vorgestellt.

American Water Works Inc.: ISIN US0304201033 / WKN A0NJ38

Verwandte Artikel

29.04.21
 >
27.08.20
 >
05.01.21
 >
04.05.21
 >
30.03.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x