Windpark von Encavis. / Foto: Unternehmen

15.06.20 Aktientipps , Aktien-Favoriten

Wind- und Solaraktie: Die meisten Encavis-Aktionäre wählen Aktiendividende

61,5 Prozent der Encavis-Aktionäre haben sich bei der Dividendenverteilung für das Geschäftsjahr 2019 für den Bezug neuer Aktien statt für eine Bardividende entschieden.

Der Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber Encavis hatte im siebten Jahr in Folge eine Wahldividende angeboten. Die Aktionäre konnten zwischen einer Bardividende in Höhe von 0,26 Euro je Aktie, neuen Aktien im Verhältnis 60,25 zu 1 (für 60,25 bestehende Aktien erhält der Aktionär eine neue Aktie) und einer Kombination aus beiden Möglichkeiten wählen. Insgesamt werden für 2019 knapp 1,4 Millionen neue Aktien ausgegeben und eine Bardividende von 20,5 Millionen Euro ausgeschüttet. Zukünftig sind dann mit Eintragung in das Handelsregister 138.437.234 Stückaktien der Encavis AG an der Börse notiert.

Höhere Dividende für 2020 geplant

"Wir freuen uns sehr, dass sich die deutliche Mehrheit unserer Aktionäre für die Aktiendividende entschieden hat - ein erneuter Vertrauensbeweis in das Potenzial unserer profitablen Wachstumsstrategie, der zugleich Liquidität für weitere Investitionen im Unternehmen belässt. Wie bereits im März 2017 angekündigt, wollen wir für das Geschäftsjahr 2021 eine Dividende in Höhe von 0,30 Euro je Aktie ausschütten. Wir bieten unseren Aktionären mit der Wahldividende auch in den kommenden Jahren die größtmögliche Flexibilität", kommentierte Dr. Christoph Husmann, Finanzchef der Encavis AG, die gegenüber dem Vorjahr (54,4 Prozent) erneut gestiegene Annahmequote der Aktiendividende.

Die Auszahlung der Bardividende wird voraussichtlich am 16. Juni 2020 durch die depotführenden Kreditinstitute vorgenommen. Die Einbuchung der neuen Aktien in die Wertpapierdepots der Aktionäre sowie der erste Handelstag dieser neuen Aktien ist für den 24. Juni vorgesehen.

Die Encavis-Aktie ist am heutigen Montag mit einem Minus von 2,2 Prozent in den Xetra-Handel gestartet und notiert aktuell bei 11,32 Euro (15.6.2020, 8:57 Uhr). Auf Sicht von drei Monaten liegt die Aktie 56 Prozent im Plus. Auf zwölf Monate gesehen hat sie 78 Prozent an Wert gewonnen.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 29 ist die Encavis-Aktie derzeit kein Schnäppchen. ECOreporter empfiehlt die Aktie als Langfristinvestment, weil die Aussichten des Unternehmens gut sind.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Lesen Sie hier auch den aktuellen ECOreporter-Solaraktien-Rückblick.

Encavis AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Verwandte Artikel

05.08.20
Nachhaltig investieren in der Corona-Krise: Das sollten Anleger beachten
 >
11.06.20
"6 aus 49“-Interview mit Encavis-Chef Dierk Paskert: "So bleibt die Energiewende eine Illusion“
 >
09.06.20
Nachhaltige Geldanlage: Viele Aktien sind zu teuer – wo lohnt sich jetzt noch der Einstieg?
 >
04.06.20
Encavis und Sunovis beschließen Kooperation bei Solarprojekten
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x