Nachhaltige Aktien

Windanlagenbauer Goldwind: Gewinn und Aktienkurs brechen ein

Der chinesische Windenergiekonzern Xinjiang Goldwind erzielt im Gegensatz zu vielen Konkurrenten weiterhin Gewinne. Allerdings gingen die Margen zuletzt spürbar zurück.

Im dritten Quartal 2022 sank der Umsatz um 39 Prozent zum Vorjahr auf umgerechnet 1,3 Milliarden Euro. Der Nettogewinn fiel mit 61 Millionen Euro knapp 63 Prozent niedriger aus als im Vorjahreszeitraum. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres betrug der Umsatz 3,6 Milliarden Euro, ein Minus von 23 Prozent zu 2021. Der Nettogewinn ging um 27 Prozent auf 312 Millionen Euro zurück.

Während andere Windradbauer wie Vestas, Siemens Gamesa oder Nordex derzeit rote Zahlen schreiben, weil die Margen in der Branche deutlich gesunken sind, profitiert Goldwind von seiner breiten Konzernstruktur: Das Unternehmen entwickelt etwa auch Windparks – ein Geschäftsfeld, das weiterhin Gewinne abwirft.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Aktie von Goldwind ist von Oktober 2020 bis Jahresanfang 2021 stark gestiegen. Seitdem zeigt sie sich sehr schwankungsanfällig, seit August befindet sie sich zum dritten Mal innerhalb der letzten zwei Jahre in einer steilen Abwärtsbewegung. Auf drei und zwölf Monate gesehen ist der Kurs um ein Drittel gesunken. Auf fünf Jahre betrachtet hat die Aktie 3 Prozent gewonnen. Heute büßte sie bislang 13 Prozent ein und kostet im Tradegate-Handel 1,00 Euro (Stand 27.10.2022, 11:28 Uhr).

Goldwind ist neben dem US-Mischkonzern General Electric und dem dänischen Unternehmen Vestas einer der Weltmarktführer bei Windrädern. Allerdings ist Goldwind von Entscheidungen der chinesischen Regierung abhängig, und der Aktienkurs schwankte in den letzten Jahren genauso stark wie die Gewinnaussichten. ECOreporter schätzt die Goldwind-Aktie daher als Investment mit erhöhtem Risiko ein. Das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2022 liegt derzeit bei moderaten 10, die Dividendenrendite bei 3,1 Prozent.

Zu den ethischen Problemen von Investments in chinesische Aktien lesen Sie die ECOreporter-Kommentare Naiver Traum oder echter Hebel: Kann ethische Geldanlage die Welt friedlicher machen? und Können chinesische Aktien nachhaltige Geldanlagen sein?

Welche Windaktien die Redaktion aktuell empfiehlt, erfahren Sie hier.

Xinjiang Goldwind Science & Technology Co., Ltd.:

Verwandte Artikel

24.10.22
 >
14.10.22
 >
07.10.22
 >
06.10.22
 >
21.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x