Für Vorstandschef Alfred Platow und seine Ökoworld AG ist das Geschäftsjahr 2020 sehr gut gelaufen. Aktionäre erhalten daher eine deutlich höhere Dividende. / Foto: Ökoworld

  Nachhaltige Aktien

Ökoworld schüttet Rekorddividende aus

Der Fondsanbieter und Versicherungsmakler Ökoworld hat wie erwartet seine Dividende fast verdoppelt. Kann sich der Einstieg in die Aktie der nachhaltigen Investment-Pioniere aus Hilden bei Düsseldorf lohnen?

Auf der Hauptversammlung von Ökoworld am vergangenen Freitag stimmten die Aktionäre einstimmig für eine Dividende von 1,11 Euro je dividendenberechtigter Vorzugsaktie (Vorjahr: 0,62 Euro) und 1,10 Euro je dividendenberechtigter Stammaktie (Vorjahr: 0,61 Euro). Damit liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 1,4 Prozent. Ökoworld hatte 2020 einen Nettogewinn von 24 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Bilanzgewinn betrug fast 36 Millionen Euro.

Die Ökoworld-Aktie kostet im Tradegate-Handel aktuell 76,20 Euro (Stand 6.7.2021, 9:20 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 14 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sich ihr Wert mehr als vervierfacht.

Die Ökoworld AG entwickelt sich unter anderem deshalb so gut, weil sich nachhaltige Investmentfonds in der anhaltenden Niedrigzinsphase und nach anfänglichen Verlusten auch in der Corona-Krise sehr gut geschlagen haben. Geht die Entwicklung so weiter, könnte auch die Ökoworld-Aktie weiter steigen. Gibt es längerfristige Rücksetzer im Fonds-Markt, dürften die Gewinne der Ökoworld AG geringer ausfallen. Wer bei Ökoworld einsteigt, geht eine Wette auf die allgemeine Entwicklung an den Börsen ein. Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 9 ist die Aktie günstig bewertet.

Nachhaltige Fonds von Ökoworld und anderen Anbietern hat ECOreporter hier ausführlich getestet.

Ökoworld AG: ISIN DE0005408686 / WKN 540868

Verwandte Artikel

30.06.21
 >
27.07.21
 >
21.05.21
 >
14.05.21
 >
22.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x