Das Aflac-Maskottchen, eine Ente, bei einer Parade in den USA. Die Aflac-Aktie hat auf Jahressicht 43 Prozent zugelegt. / Foto: imago images, Xinhua

  Aktien-Favoriten

Aflac: Aktie auf neuem Allzeithoch

Obwohl der US-Versicherungskonzern Aflac weiterhin mit schwierigen Marktbedingungen zu kämpfen hat, geht es für die Aktie immer weiter aufwärts. Lohnt sich der Einstieg noch?

Aflac ist in den USA und Japan aktiv. Der ungünstige Wechselkurs zwischen US-Dollar und Yen und die nach wie vor geltenden Corona-Einschränkungen in Japan belasten das Konzerngeschäft. Im dritten Quartal 2022 sank der Gesamtumsatz von 5,2 Milliarden Dollar im Vorjahr auf 4,8 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn verdoppelte sich fast auf 1,6 Milliarden Dollar, allerdings vor allem wegen eines positiven Steuereffekts und eines deutlich besseren Finanzergebnisses. Um Sondereffekte bereinigt sank der Gewinn von 1,0 auf 0,7 Milliarden Dollar.

Nach neun Monaten hat Aflac in diesem Jahr 15,5 Milliarden Dollar eingenommen. Das sind 7 Prozent weniger als 2021. Der bereinigte Nettogewinn ging von 3,2 auf 2,6 Milliarden Dollar zurück. Unbereinigt stieg der Gewinn von 3,3 auf 4,0 Milliarden Dollar.

Finanziell ist der Konzern weiterhin stabil aufgestellt. Von Juli bis September kaufte Aflac eigene Aktien im Wert von 650 Millionen Dollar zurück. Eine Prognose für das vierte Quartal hat das Management nicht abgegeben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Aflac-Aktie erreichte heute ein neues Allzeithoch von 68,40 Euro (Stand 2.11.2022, 9:00 Uhr). Der Kurs hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt: Auf Sicht von zwölf Monaten legte er 43 Prozent zu, auf fünf Jahre beträgt der Zuwachs 86 Prozent.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2022 von 11 ist die Aflac-Aktie trotz der hohen Wertzuwächse weiterhin günstig bewertet. Allerdings erzielt der Konzern derzeit einen beträchtlichen Teil seiner Gewinne außerhalb des Tagesgeschäfts. Wie sich die Ergebnisse im Versicherungsbereich mittelfristig entwickeln werden, lässt sich momentan schwer einschätzen, vor allem für den japanischen Markt. Die Aflac-Aktie bleibt nach Einschätzung von ECOreporter ein Investment mit erhöhtem Risiko.

Aflac ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Lesen Sie auch: Nachhaltige Dividendenkönige: Bei diesen Aktien kann sich der Einstieg jetzt lohnen.

Aflac Inc.:

Verwandte Artikel

02.08.22
 >
30.01.24
 >
06.03.24
 >
31.12.23
 >
15.01.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x