Die Next2Sun Projekt GmbH will Photovoltaik-Projekte mit bifazialen Solarmodulen realisieren. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment

AgriPV Projektentwicklung von Next2Sun Projekt – Crowdinvesting mit bis 5,5 % Zins

Die Next2Sun Projekt GmbH plant, Photovoltaik-Projekte zu entwickeln. Ein Solar-Portfolio von einer ihr sehr bekannten Gesellschaft hat sie bereits übernommen. Um ihre Geschäftstätigkeit auf- und auszubauen, hat sie Nachrangdarlehen emittiert. Diese bieten einen jährlichen Zins von 5,0 (Neuanleger) bis 5,5 Prozent (Bestandsanleger) bei einer Laufzeit bis Ende 2026. Die Mindestzeichnung beträgt 500 Euro.

Die Emittentin Next2Sun Projekt GmbH hat ihren Sitz in Merzig im Saarland. Die Geschäftstätigkeit der Emittentin ist laut Vermögensanlagen‐Informationsblatt (VIB, Stand: 5.3.2021, für Neuanleger) die Entwicklung von Photovoltaik‐Projekten auf Basis von vertikalen bifazialen Technologien der Anbieterin Next2Sun GmbH. Bifazial bedeutet: Die Solarmodule werden senkrecht aufgestellt, nach Osten bzw. Westen ausgerichtet und können nicht nur auf einer, sondern auf beiden Modulseiten Strom produzieren.

Die Geschäftstätigkeit der Emittentin umfasst laut VIB insbesondere die Identifizierung sowie Akquisition von geeigneten Flächen, die erforderlichen Genehmigungsverfahren und Netzzugänge sowie weitere damit zusammenhängende Aktivitäten, zum Beispiel landwirtschaftliche und ökologische Flächennutzungskonzepte. Die Projekte, deren Pachtverträge und Genehmigungen sollen im Regelfall an die vertikale bifaziale Technologie gebunden sein und nach Erreichen der Baureife an Dritte veräußert werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

15.03.21
 >
11.03.21
 >
10.03.21
 >
05.02.21
 >
11.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x