E-Auto beim Stromtanken: Aumann baut Fertigungsstraßen, die für die Produktion von Elektroautos benötigt werden. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Aumann verschiebt Hauptversammlung

Der Automobilzulieferer Aumann aus Beelen (NRW) kündigt eine Verschiebung seiner diesjährigen Hauptversammlung an. Auch die Dividendenzahlung soll sich verzögern. Die Aktie notiert nahe ihres Fünfjahrestiefs.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Aumann will seine Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie ursprünglich geplant am 9. Juni 2020 abhalten, sondern auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Ein genaues Datum für den Ausweichtermin stehe noch nicht fest, heißt es vom Unternehmen. Den neuen Termin will Aumann rechtzeitig auf seiner Internetseite (www.aumann.com) veröffentlichen.

Durch die Verschiebung der Hauptversammlung verzögere sich auch der Beschluss der Aktionäre über die Verwendung der Gewinne, heißt es weiter. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 werde Aumann deshalb ebenfalls zu einen späteren Zeitpunkt zahlen.

Anfang März hat Aumann durchwachsene Zahlen für 2019 veröffentlicht. Zwar verzeichnete das Elektromobilitätssegment des Unternehmens Zuwächse, die Aufträge aus der traditionellen Automobilindustrie gingen jedoch um mehr als 60 Prozent zurück (mehr können Sie hier lesen). Laut der Anfang März abgegebenen Prognose rechnet Aumann mit einem "herausfordernden Geschäftsjahr 2020". Prognosen über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Geschäftsbetrieb in diesem Jahr gab Aumann bislang nicht ab.

Die Aumann-Aktie ist heute mit einem Plus von 9,4 Prozent in den Handel an der Börse Stuttgart gestartet. Aktuell notiert sie bei 7,70 Euro (20.3.2020, 9:21 Uhr), und damit leicht über ihrem Fünfjahrestief. Seit Ausbruch der Corona-Krise hat die Aktie gut 50 Prozent an Wert verloren.

ECOreporter rät weiterhin zur Vorsicht bei der Aumann-Aktie. Die Corona-Krise dürfte dem Automobilsektor stark zusetzen – worunter auch Aumann leiden sollte.

Einige Ratschläge, was nachhaltige Anleger angesichts der aktuellen Börsenturbulenzen tun sollten, hat ECOreporter hier zusammengestellt. Welche Aktien die ECOreporter-Redaktion aktuell empfiehlt, erfahren Sie hier.

Aumann AG: ISIN DE000A2DAM03 / WKN A2DAM0

Verwandte Artikel

26.08.21
 >
19.03.20
 >
17.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x