Der Oatly-Börsengang wurde von einer groß angelegten PR-Kampagne begleitet. / Foto: Oatly

  Nachhaltige Aktien

Börsengang der Oatly-Aktie: Nicht das Tesla des Milch-Marktes

Die Oatly-Aktie: Ist sie für den Milch-Markt das, was Tesla für die Automobilindustrie ist? Ein „Game-Changer“ in einem weltweiten Milliarden-Markt? Darauf hoffen das Unternehmen, Gründer und vielleicht neue Aktionäre.

Seit gestern (20.5.2021) ist Oatly an der US-Börse Nasdaq gelistet. Nicht mit den Originalaktien, sondern mit sogenannten American Depositary Receipts (ADRs). Das sind Hinterlegungsscheine, die aber genauso problemlos gehandelt werden können wie Aktien.

Die Nachfrage nach den Oatly-Papieren war gestern hoch: Der erste Kurs des ADR lag bei 22 US-Dollar und damit knapp 30 Prozent über dem Ausgabepreis von 17 Dollar. Bei Handelsschluss der Nasdaq notierte das ADR bei 20,20 Dollar. Im Tradegate-Handel kostet es aktuell 17,97 Euro (Stand 21.5.2021, 10:09 Uhr).

Kann Oatly eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben wie Tesla?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

21.06.21
 >
10.05.21
 >
19.04.21
 >
11.03.21
 >
27.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x