Cisco will durch die Übernahme von Acacia neue Marktanteile im Telekommunikationssektor erobern. / Foto: Cisco

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Cisco bessert Milliarden-Angebot nach – Acacia stimmt Übernahme zu

Der Streit um die Übernahme des US-Glasfaser-Anbieters Acacia Communications scheint für den US-Netzwerkriesen Cisco doch noch ein erfolgreiches, wenn auch teures Ende zu nehmen. Acacia stimmte der Fusion schlussendlich zu, nachdem Cisco sein Angebot am Donnerstag von 2,8 auf 4,5 Milliarden US-Dollar (3,7 Milliarden Euro) nachbesserte.

Sie möchten bei grünen Investments auf dem Laufenden bleiben? Der ECOreporter-Newsletter informiert immer dienstags & donnerstags über unsere aktuellen Analysen, Tests und Nachrichten. Zur kostenlosen Anmeldung gelangen Sie hier!
Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Acacia hatte eigentlich bereits Ende 2019 einem Angebot von Cisco in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar zugestimmt. Anfang dieser Woche hatte das Unternehmen die Vereinbarung aber überraschend mit der Begründung gekündigt, dass die Zustimmung Chinas nicht innerhalb des ursprünglich vereinbarten Zeitrahmens eingeholt werden konnte. Dies führte dazu, dass Cisco eine gerichtliche Verfügung beantragte, die Acacia aufforderte, das Geschäft für den vereinbarten Betrag abzuschließen.

Nun entschied sich Cisco offenbar dazu, lieber das Angebot nachzubessern, statt sich auf einen langwierigen Rechtsstreit einzulassen. Das revidierte Angebot von 115 US-Dollar pro Aktie in bar stellt nun einen Aufschlag von etwa 33 Prozent auf den letzten Schlusskurs von Acacia am Mittwoch dar.

Die Unternehmen gehen davon aus, dass der Deal bis zum Ende des ersten Quartals 2021 abgeschlossen sein wird. Cisco erhofft sich durch die Übernahme, weiter in den Telekommunikationsmarkt und das 5G-Geschäft vorstoßen zu können.

Die Cisco-Aktie notierte am Donnerstagnachmittag im Tradegate-Handel bei 37,43 Euro und damit kaum verändert zum Vortag (Stand: 14.1.2020, 17:02 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 2 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 13,3 Prozent an Wert verloren.

ECOreporter sieht in der Cisco-Aktie weiterhin ein solides Langzeitinvestment. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 für das Geschäftsjahr 2020/2021 ist die Aktie weiterhin günstig bewertet. Anlegerinnen und Anleger können die jüngsten Kursrücksetzer nutzen. Dabei sollten Sie die ECOreporter-Ratschläge für das Investieren in Krisenzeiten beachten.

Cisco Systems ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Cisco Systems Inc.:   ISIN US17275R1023 / WKN 878841

Verwandte Artikel

11.01.21
 >
31.12.20
 >
09.12.20
 >
13.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x