In der Corona-Krise setzt Cisco vermehrt auf das Geschäft mit Videokonferenzen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Netzwerk-Riese Cisco: Ärger mit Milliardenübernahme

Der US-Netzwerkausrüster Cisco hat unerwartet Probleme bei der Übernahme des US-Glasfaser-Anbieters Acacia Communications. Dieser erklärt die Fusion für gescheitert – Cisco pocht vor Gericht auf Einhaltung der Verträge.

Cisco hatte im Juli 2019 einen Deal zur Übernahme von Acacia für 2,8 Milliarden US-Dollar (2,3 Milliarden Euro) abgeschlossen. Das Unternehmen will damit weiter in den Telekommunikationsmarkt und das 5G-Geschäft vorstoßen. Am Freitag nun erklärte Acacia, die Übernahme sei gescheitert, da notwendige Genehmigungen aus China nicht rechtzeitig erteilt worden seien.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

31.12.20
 >
09.12.20
 >
13.11.20
 >
07.10.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x